Olympia Weltcup Medemblik: Faszinierende Bilder bei stürmischem IJsselmeer-Wetter

Dramatischer Holland-Weltcup

Bei Percy/Simpson kommt der Mast von oben. Olympiasieger Vorschoter Andrew Simpson kann es nicht fassen. Die Briten kommen noch ins Ziel verpassen aber das Medalrace. © Sander van der Borch

Bei Percy/Simpson kommt der Mast von oben. Olympiasieger Vorschoter Andrew Simpson kann es nicht fassen. Die Briten kommen noch ins Ziel verpassen aber das Medalrace. © Sander van der Borch

Kanpp eine Woche vor der deutschen Olympiaausscheidung in Weymouth kam der Delta Lloyd Regatta in Medemblik für die nationale Flotte eher eine geringere Bedeutung zu. Deshalb waren beim fünften Olympia Weltcup nur wenige Spitzenleute aus Deutschland am Start.

Bei den 23 Staren begaben sich nur Robert Stanjek und Frithjof Kleen für das Audi Sailing Team Germany auf die holprige IJsselmeer-Starkwindstrecke. Das neuformierte Team nimmt derzeit alle Möglichkeiten wahr, um die fehlende Wettkampfpraxis gegenüber der Konkurrenz auszugleichen.

Während Polgar, Schlonski und Babendererde auf dem Olympiarevier in England trainieren, machten Stanjek/Kleen ihr eigenes Ding in Holland. Sie segelten wieder stark und lagen lange Zeit auf Medaillenkurs hinter dem erneut überragenden Olympia-Zweiten Robert Scheidt und Olympiasieger Iain Percy. Schließlich wurden sie aber sechste.

„Wir hatte die Chance, eine Medaille zu holen. Leider sind wir im letzten Rennen wegen angeblichen Pumpens disqualifiziert worden“, sagte Frithjof Kleen, „für uns war diese Regatta ein äußerst gelungener letzter Test. Wir haben in dieser Woche mit stürmischen Winden um 25, in Spitzen bis 35 Knoten mindestens zweierlei gelernt: Unser Boot ist fit, alles hält. Und wir sind rasend schnell vor dem Wind. Die Qualifikation kann kommen.“

Robert Scheidt siegte deutlich, nachdem Percy im vorletzten Lauf der Mast gebrochen war und die Briten vor dem Wind mit den ausgebaumten Fetzen ins Ziel trieben. Sie mussten aber auf das Medalrace verzichten und landeten auf Platz fünf.

Im 49er hielten Tobias Schadewaldt und Hannes Baumann die deutschen Farben hoch. Das zuletzt beste deutsche Team, das für den Sponsor BMW segelt und damit nicht für das Audi Sailing Team Germany antritt, sucht im vorolympischen Jahr ebenfalls noch nach seinem Platz in der Spitze. Rang neun nach dem Medalrace bestätigt aber die ansteigende Form im 39 Boote Feld.

„Wir sind leider beim Start des Medalraces an der Ankerleine des Startschiffes hängengeblieben. Da war dann nicht mehr viel gutzumachen. Insgesamt aber war es genau richtig, diese Regatta zu segeln statt in Kiel zu trainieren. Wir haben uns wohl gefühlt, sehr viel Spaß am Regattasegeln und würden am liebsten gleich weitermachen.“

Über die Chancen seines Teams, das 49er-Ticket zu den Olympischen Spielen zu lösen, sagte Schadewaldt: „Die deutsche Gruppe der 49er-Segler ist sehr breit aufgestellt. Alle können in die Top 20 fahren. Einen klaren Favoriten gibt es nicht. Aber wir wollen das Ticket lösen und dafür alles geben.“

Ergebnisse

(Disziplinen mit deutschen Startern in den Top 25)

Starboot
1. Robert Scheidt/Bruno Prada (BRA), 16 Punkte
2. Mateusz Kusznierewicz/Dominik Zycki (POL), 33 Punkte
3. Eiwind Melleby/Petter Moerland Pedersen (NOR), 35 Punkte
(…)
6. Robert Stanjek/Frithjof Kleen (Berlin), 54 Punkte

49er
1. Stevie Morrison/Ben Rhodes (GBR), 39 Punkte
2. Nathan Outteridge/Iain Jensen (AUS), 43 Punkte
3. Peter Burling/Blair Tuke (NZL), 60 Punkte
(…)
9. Tobias Schadewaldt/Hannes Baumann (Kiel), 112 Punkte

Laser Radial
1. Marit Bouwmeester (NED), 28 Punkte
2. Evi van Acker (BEL), 40 Punkte
3. Xu Lija (CHN), 41 Punkte
(…)
14. Lisa Fasselt (Essen), 126 Punkte

470er Männer
1. Mathew Belcher/Malcolm Page (AUS), 16 Punkte
2. Kampouridis Panagiotis/Stathis Papadopoulos (GRE), 26 Punkte
3. Sime Fantela/Igor Marenic (CRO), 28 Punkte
(…)
16. Daniel Zepuntke/Dustin Baldewein (Berlin), 74 Punkte

470er Frauen
1. Lisa Westerhof/Lobke Berkhout (NED), 15 Punkte
2. Ai Kondo/Tabata Wakako (JPN), 22 Punkte
3. Martine Grael/Isabel Swan (BRA), 33 Punkte
(…)
18. Annika Bochmann/Anika Lorenz (Berlin), 73 Punkte
21. Victoria Jurczok/Josephine Bach (Berlin), 81 Punkte

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Kommentare sind geschlossen.