49er FX: Deutsche Frauen-Crews bei Trainingspremiere; Lutz/Beucke umgestiegen

Die neue Herausforderung

Tina Lutz und Susann Beucke vor ihrem neuen 49er FX beim ersten Training in Kiel. © Tina-Sanni-Sailing

Tina Lutz und Susann Beucke vor ihrem neuen 49er FX beim ersten Training in Kiel. © Tina-Sanni-Sailing

Die deutschen Mädels sind heiß auf ihre neue olympische Disziplin im Frauen-Skiff für 2016. Zurzeit findet das erste Training in Kiel mit Coach Max Groy statt, Olympia-Fünfter von Sydney an der 49er Vorschot von Marcus Baur.

Sechs Teams sind heiß auf die neue Herausforderung für Rio 2016. Da scheint es besonders überraschend, dass Tina Lutz und Susann Beucke aus dem 470er umgestiegen sind. Ihr Weg zu Olympia schien in der alten Klasse nach dem Ausstieg von Kadelbach/Belcher relativ einfach.

Der erste 49er FX in deutschen Gewässern. Die Flotte ist schon auf sechs angewachsen. © Max Groy

Der erste 49er FX in deutschen Gewässern. Die Flotte ist schon auf sechs angewachsen. © Max Groy

Aber der Reiz des Neuen und die Attraktivität der neuen Bootsklasse wirkt inspirierend. “Das Segeln war der absolute Oberhammer!”, lassen sie nach den ersten Schlägen in Kiel verlauten.

Im 49er FX mit dem abgespeckten Frauenrigg treffen sie mit Vicky Jurczok und Anika Lorenz  (VSaW) auf alte Bekannte aus dem 470er, beide Junioren Weltmeisterinnen mit unterschiedlichen Partnern.

Einen logischen Schritt haben die Zwillinge Jule und  Lotta Görge (KYC) vollzogen, die große Erfolge im 29er feierten und schon seit einiger Zeit mit dem 29er XX im Doppeltrapez trainieren.

Ebenfalls aus dem 29er haben Leonie Meyer und Elena Stoffers (NRV/KYC) neu zusammen gefunden. Meyer ist die Tochter von Sabine Meyer (geb. Hellmich), eine der ersten international erfolgreichen Steuerfrauen im 470er. Stoffers segelte erfolgreich mit Juliane Wolf 29er.

Das FX-Rigg im Vergleich zum 49er. Kaum kleiner und sehr effektiv.

Das FX-Rigg im Vergleich zum 49er. Kaum kleiner und sehr effektiv.

Einen größeren Schritt unternehmen Ann-Kristin Wedemeyer und Ann-Christin Goliass (DUYC), die beide größere Erfahrung an der Pinne haben. Wedemeyer ist eine der besten deutschen Laser-Radial-Seglerinnen, Goliass steuerte einen 420er.

Ein erfahreneres Duo bilden Maren Hahlbrock und  Anke Lukosch (HSC), die zusammen versucht haben, sich im MatchRace an der Vorschot von Silke Hahlbrock für Olympia zu qualifzieren.

Mit sechs hochqualifizierten Crews ist das deutsche Frauen-Skiff-Team deutlich weiter als der Großteil der internationalen Konkurrenz. Drei Wochen soll das erste Training in Kiel mit den 49er Rümpfen und FX Riggs dauern.

 

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

10 Kommentare zu „49er FX: Deutsche Frauen-Crews bei Trainingspremiere; Lutz/Beucke umgestiegen“

  1. avatar HolgerJess sagt:

    und am Wochenende 12.-14. Oktober sind interessierte Zuschauer dann herzlich willkommen sich die
    erste FX Regatta gemeinsam mit der 49er Deutschen Bestenermittlung auf dem Steinhuder Meer ab Standort YCSTM anzusehen.
    Die 29er und MustoSkiffs sind dort beim JessSkiffSaisonfinalee auch dabei

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 11 Daumen runter 7

  2. avatar FX-Interssierte sagt:

    Zur Info fûr weitere Interessierte: International (z. B. Dk, Gb, Sp, USA) wird schon seit mehreren Wochen trainiert. Eine Einladung (Video) zu einer Englischen Regatta, bei der 6FX erwartet werden und weitere Infos zur Regattaentwicklung findet man auf der offiziellen 49 Webseite und der entsprechenden facebookseite, die wollen sich wohl auch um die Belange der Frauen kümmern.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

    • avatar Holger sagt:

      dazu kurz:
      es wird eine Gesamtklassenvereinigung NINER geben die dann 49erFX und 49er und auch die 29er inkludiert.
      Dies ist auch international so geplant und macht ja auch zu 100% Sinne, denn Umsteiger / innen aus dem Jugendbereich 29er bleiben eh in der Familie und gehen nach dem 29er nicht in konservative Klassen und höchstens
      vielleicht in Zukunft auch mal in CatMixed.

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 2

  3. avatar Karsten sagt:

    bin evtl nicht auf dem laufenden…. was ist denn mit meike schomaker? steigt sie auch um?

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    • avatar Holger sagt:

      na dann fragt sie doch demnächst mal bei der Meisterschaft der Meister……

      Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 4

  4. avatar anonym sagt:

    “Da scheint es besonders überraschend, dass Tina Lutz und Susann Beucke aus dem 470er umgestiegen sind. Ihr Weg zu Olympia schien in der alten Klasse nach dem Ausstieg von Kadelbach/Belcher relativ einfach.”
    das ist ja der Hammer! Ich kann mich nicht erinnern, dass Tina gegen Annika Bochmann irgendeinen Stich sehen konnte in den letzten 4 Jahren?!!! Eure einseitige Berichterstattung ist echt unglaublich!

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 6 Daumen runter 13

  5. avatar uwe sagt:

    zum Artikel von oben: wir wollen auch Philipp Barth nicht vergessen. Der war 2000 dann wohl neben Max Groy auch an der Vorschot von Marcus Baur?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *