Olympiarevier Rio: 49er Segler entsetzt über Schmutz

Dreck und Müll

Nach dem ersten Testevent auf dem zukünftigen Olympiarevier in Rio hat der dänische 49er Bronzemedaillen-Gewinner 2012 Allan Norregaard Alarm geschlagen. Die Verschmutzung sei noch viel schlimmer als befürchtet.

Unrat am Strand von Rio. © privat

Unrat einem Strand von Rio. © privat

Zehn Männer- und vier Frauen-49er-Teams segelten bei der Intergalactic Championship in Rio, darunter auch Erik Heil und Thomas Plößel. Ihr Urteil ist vernichtend. “Es ist wirklich schade für diese wunderschöne Landschaft und die Stadt”, sagt der Däne Norregaard gegenüber Sports Illustrated. “Aber das Wasser ist voller Dreck und Müll.”

Die Verantwortlichen haben zwar versprochen, dass die Verschmutzung um 80 Prozent reduziert werden solle, aber nun zweifeln die Segler, dass dieses Ziel in zweieinhalb Jahren erreicht werden könnte. 70 Prozent des Rio-Abwassers fließen ungeklärt in die Bucht mit den berühmten Stränden Copacabana und Ipanema.

Norregaard berichtet, dass er während der Rennen mehrfach stoppen und rückwärts segeln musste, um Müll von Ruder und Schwert zu entfernen. Die einheimische Martine Soffiatti Grael (22), Vize-Weltmeisterin im 49er FX und Tochter des legendären fünfmaligen Medaillengewinners Torben, sagt, dass die Regierung seit vielen Jahren Programme zur Reinigung der Bucht verabschiedet hätte. Es sei dennoch immer schlimmer geworden.

Der irische Coach Ian Barker wird zitiert, dass er schon in 35 Ländern gesegelt sei aber noch nie ein so verschmutztes Gewässer erlebt habe. “Es ist absolut ekelig. Man muss da etwas tun. Aber man braucht den politischen Willen, damit etwas passiert. Und der ist wohl nicht vorhanden.”

 

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

16 Kommentare zu „Olympiarevier Rio: 49er Segler entsetzt über Schmutz“

  1. avatar Heiko Kröger sagt:

    Ich werde mich wohl mit einem Esslöffel Toilettenwasser 3x täglich auf Rio vorbereiten müssen. Mit der eigenen Toilette fange ich an und arbeite mich langsam bis zu Bahnhofstoiletten vor. Ist bestimmt die einzige Möglichkeit, ohne Erkrankung die Spiele zu überleben.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 26 Daumen runter 2

    • avatar Backe sagt:

      Vergiss nicht, die Klobürste an Bord.
      Die brauchst Du, um während der Wettfahrt das Klopapier von Kiel und Ruder zu schaben.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 1

    • avatar Pete sagt:

      Rafa Trujillo meinte im Juli zu mir, das Wasser sei dort wie Coca Cola.

      … Ich glaube aber er meinte nur die Farbe 😉

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 0

  2. avatar Breithaupt sagt:

    kann mann den beim 49er nich einfach das schwert hoch ziehen?

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    • avatar SR-Fan sagt:

      stimmt, dann braucht man sich auch keine Gedanken bzgl. Umweltschutz zu machen. Alternativ wird auf der Bahn vor der Wettfahrt mit engmaschigen Netzen der Dreck rausgefischt. Man muss da nur pragmatisch mit umgehen …

      \sarkasmus

      VG

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

    • avatar Sven sagt:

      Um das Schwert hochzubekommen, musst Du nahezu aufstoppen, damit kein Druck auf dem Schwertkasten ist. Dann kannst Du auch gleich rückwärts segeln.

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

      • avatar Breithaupt sagt:

        das ist dann aber nur beim 49er so oder, bei uns aufm laser 3000 kann man in unter 10 sekunden kurz mal in den wind segeln, schwert hoch und wieder runter und ruder hoch und wieder runter machen. wir haben naemlich im sommer ein riesen algen problem 🙂

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

        • avatar Christoph sagt:

          Überleg dir mal du führst das letzte Rennen auf dem Weg zur Goldmedaille und auf dem letzten Downwinder musst du “mal kurz” den Gennaker runter nehmen und verlierst 5 Plätze und damit die Goldmedaille.
          Absolutes No-Go!

          Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

        • avatar jollenfutzi sagt:

          na denn mal viel Spaß weiterhin mit deiner Rennschleuder im Kraut……….
          3000-4000-5000-10.000

          Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  3. avatar dubblebubble sagt:

    …abends gehts dann aufs Meer raus zum kentern um die Scheisse von Crew und Boot zu spülen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 1

  4. avatar Boris sagt:

    Ihr seid eklig…….!!!

    Müsst Ihr das so ausführlich beschreiben?

    Bäääääähhhhhh….

    Meint der Borid

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  5. avatar set sail for fail sagt:

    Wieso designt man die Boote nicht einfach um? Ich wollte schon immer ein Müllschneider am Schwert meines Lasers haben! 😉

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  6. avatar SR-Fan sagt:

    Wow – was für ein Foto:

    http://www.yacht.de/sport/news/olympioniken-werden-zu-muellarbeitern/a85451/bild/5266229.html

    Dieser braune Schaum – da wird einem ja wirklich was geboten. Nicht, dass einem die Suppe da Rumpf und Schwertblätter angreift – von der eigenen Gesundheit ganz zu schweigen ;-(
    Kann man so was nicht boykottieren – da muss doch eigentlich jeder Mannschaftsarzt vor kapitulieren?

    VG

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  7. avatar User sagt:

    Der kelp-cutter wird umgenannt in shit-cutter?
    Und der weedstick wird shitstick?
    Ob die den 49er dann mit einem Endoskop ausstatten um zu gucken ob ne Wurst am Schwert hängt?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  8. avatar hanseatic sagt:

    Kann doch nicht sein, dass einerseits Jogi Löw für seine WM-Jungs ein komplett neues Quartier gebaut wird (einfach nur weil alles Vorhandene nicht gefällt) und andererseits Thomas Bach nicht in der Lage sein soll ausreichend Druck auf Brasilien auszuüben um das olympische Gewässer ohne Gesundheitsgefährdung “besegelbar” zu machen. Da läuft doch irgend etwas ganz gewaltig falsch! Vielleicht braucht Herr Bach einen “kleinen” Hinweis “seiner” Wassersportler?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *