SR Interview: Comeback für Laser-Weltmeister Gustavo Lima

Oldie but Goldie

Ein Überbleibsel von der Berichterstattung über die Audi Laser Weltmeisterschaft in Boltenhagen ist das Interview mit dem Portugiesen Gustavo Lima, der mit 38 Jahren der älteste Teilnehmer der Goldfleet war.

Gustavo Lima nach seinem überragenden Laser WM Sieg 2003 gegen Robert Scheidt. © ISAF

Lima hat das Kunststück fertiggebracht, 2003 den alles überragenden Robert Scheidt bei der Weltmeisterschaft zu schlagen. Er siegte um einen Punkt. 2008 war er noch einmal überraschender vierter bei den Olympischen Spielen und überzeugte mit einem Starkwind-Halsenvideo.  Dann stieg er in das Starboot um.

Nach guten Ergebnissen war er in der Lage, in der Spitze mitzukämpfen. Aber dann verletzte sich sein Vorschoter am Rücken. Lima brach die Kampagne ab und versuchte, sich noch schnell für den Laser Olympiaspot zu qualifizieren.

Gustavo Lima im SR-Interview

Es gelang ihm souverän, weil im Laser insgesamt 48 Nationen nach Weymouth dürfen. Aber mit Rang 22 gelang dem Portugiesen auf Anhieb auch sehr respektabler Platz nach vierjähriger Pause.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Ein Kommentar „SR Interview: Comeback für Laser-Weltmeister Gustavo Lima“

  1. avatar Andreas Ju. sagt:

    Dieses Halsenvideo ist ja unfassbar. Wie macht der Typ da. Stellt sich bei 30 Knoten auch noch hin ins Boot. Echte Liga!

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *