Video Fundstück: Die ARD erklärt, wie Segel-Olympia funktioniert

"Das Starboot ist der Admiral"

(Video Klicken) Links heißt beim Segeln "Pinne". © ARD

(Video Klicken) Links heißt beim Segeln “Pinne”. © ARD

Es gibt Menschen, die nicht wissen, wie segeln funktioniert. Dann mögen sie den Sport so betrachten wie bei dem Iren, der comedymäßig ein Laser-Radial-Rennen kommentiert. Gut dass es die ARD gibt, die in einem hübschen Filmchen versucht, den Zuschauern den Segelsport nahe zu bringen. Der Titel verspricht schon viel: “Segeln – Das Meer öffnet sich den Spielen”.

Dort ist zu lesen: “Es gibt viele Reklamationen, die bestrafte werden….Nur der Elliott segelt im Match-Race-Modus.” Abgesehen von Bildchen, die olympische Bootsklassen in ihrer ganzen Rasanz abbilden ist es auch schön, erklärt zu bekommen, dass der Spinnaker dazu dient, die Schnelligkeit bei Vor-Wind-Kursen und bei wenig Wind zu erhöhen.

Mit offenem Segel bei der "Navigationstechnik Gegenwindkreuzen". © ARD

Mit offenem Segel bei der “Navigationstechnik Gegenwindkreuzen”. © ARD

Der Zuschauer lernt auch, dass links in der Seemannsprache “Pinne” heißt, oder dass sich das Boot bei der sogenannten “Navigationstechnik Gegenwindkreuzen” mit nach vorne ausgestelltem Segel “im Wind vorwärts bewegen kann”.

Beim Ausreiten im Trapez, kommt dem Vorschoter wie bei Spiderman die Schot aus der Handgeschossen. Und wenn dann so alle hintereinander hersegeln wird das am weitesten entfernte Boot immer größer. So wie der Scheinriesen bei Lukas dem Lokomotivführer. Oder aber, das erste Boot ist tatsächlich größer, was ja auch logisch wäre, da es vorneweg segelt.

Trapezvorschoter wie Spiderman. Die Schot schießt aus der Hand. © ARD

Trapezvorschoter wie Spiderman. Die Schot schießt aus der Hand. © ARD

Schön auch die Beschreibung des Lasers: “Dieses Kielboot mit Plattboden ist leicht aber robust und das weltweit am häufgsten Benutzte.” Und der “kleine Bruder” Laser Radial ist mit dem kleineren Segel natürlich wendiger.

“Das Starboot ist der Admiral beim Olympischen Segeln” – Herrlich. Wenn unsere Olympioniken das alles gewusst hätten, wäre der eine oder andere Platz noch drin gewesen.

Spenden
http://nouveda.com

15 Kommentare zu „Video Fundstück: Die ARD erklärt, wie Segel-Olympia funktioniert“

  1. avatar Christoph sagt:

    Meine Güte, wen hat die ARD denn da ran gelassen.
    Die hätten sich vielleicht mal vertrauensvoll an Segelreporter wenden sollen.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 0

  2. avatar oh man sagt:

    Oh man, der Vergleich Laser – Laser Radial…

    gleicher Rumpf, lauter unterschiedliche Werte, kleineres Segel 7,06 qm – 7 qm…

    Sowas muss doch jedem der in Deutschland einen Schulabschluss schafft auffallen… Egal ob nun Ahnung vom Segeln oder nicht…

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 0

  3. avatar sinkmaster sagt:

    lol. Das ist grandios! Und dafuer zahlt ihr GEZ?

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 0

  4. OMG 😮
    Ich zitiere dann mal den irish commentary: “More idiots …”

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

  5. avatar future sagt:

    scheint sich um ne übersetzung aus dem japanischen mit google translate zu handeln. 😉
    das zeigt mit welcher ernsthaftigkeit die berichterstattung über unseren sport bei den öffentlich rechtlichen betrieben wird.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

  6. avatar Marc sagt:

    Da wird ja bei der Sendung mit der Maus besser und richtiger recherchiert und erklärt 😉

    Kielboot mit Plattboden ahahaha ich lach mich weg. Wenn sie wenigstens gesagt hätten Kühlschranktür oder surfen im sitzen. Aber so etwas. Da sieht man halt was segeln bei Olympia in Deutschland für einen Stellenwert hat. Gerade einmal die Kosten für einen Praktikanten der einen Film erstellt nimmt die große ARD auf sich. Traurig und das mit STG und SAP…

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 0

    • avatar sports78 sagt:

      den unfug hat sich die ard nicht mal selber ausgedacht. den verdanken wir afp, wie man
      am abspann erkennen kann. das macht es aber auch nicht
      besser:wink:

      Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

      • avatar oh man sagt:

        eigentlich ja noch viel schlimmer, da das eine Nachrichtenagentur ist. Die versorgen die ganze Welt mit Nachrichten…

        Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  7. avatar Wikileaks sagt:

    Jeder Gebührenzahler kann sich übrigens bei der GEZ beschweren, wenn er meint, dass seine Gebühren unzweckmässig ver(sch)wendet werden. Meines Wissens muss sich dann sogar der Rundfunkrat damit beschäftigen (der die Gelder verteilt).

    Wie wär’s? 😉

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

    • avatar Amüsierter sagt:

      Wieso den unzweckmäßig? Ist doch sehr unterhaltsam, wie man hier sieht. Fügt sich prima ein in Volksmusik und Bundesliga.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 6 Daumen runter 0

  8. avatar Jan sagt:

    Traurig traurig ist die Welt…

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  9. avatar Marsha sagt:

    …und der Radial ist als kleiner Bruder (doch eigentlich Schwester, oder?) auch nur 3,35 lang, logisch… Und bei dem graphischen Aufwand ringt jeder Kreative mit dem Weinkrampf…

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  10. avatar Kiel sagt:

    Frage: wieso gewinnen die Briten mehr Medaillen?
    Antwort: weil die bei der BBC segeln erklaeren koennen.

    Hier wird so viel ueber verpasste Chance bei der Olympiade geschrieben, diese Fundstueck reiht sich da in trauriger Folge ein.
    Vielleicht haette man bei der ARD besser einen Studi zum Uebersetzen der BBC Produktion als diese Agentur bezahlen sollen.
    So kann man segeln jedenfalls nicht erklaeren, noch weniger der naechsten Generation schmackhaft machen.
    Nun stelle sich mal einer vor die afp (oder wie immer die Media Muckel sich nennen) wuerde versuchen Abseits zu erklaeren. Deren Bude wuerde wahrscheinlich in den Grundmauern wackeln.

    zum Glueck bin ich auf der Insel und kann BBC sehen, damit bleibt _mir_ sowas erspart.

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  11. avatar Klaus sagt:

    Ha, ha, ha….
    gab wohl einiges an Feedback an die ARD:
    http://olympia.ard.de/london2012/sportarten/segeln347.html

    Film wurde gegen Kommentar getauscht.
    (is zwar immer noch online, mit folgendem Kommentar versehen: “…Aber bitte nicht für bare Münze nehmen…”)

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

    • avatar sports78 sagt:

      wenn sie jetzt noch die bildunterschrift austauschen…wären am letzten tag
      der segelwettbewerbe die fehler raus…

      “49er-Segler haben die Spinnacker gesetzt.”

      Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *