Optimist WM Riva del Garda: Singapur Team-Weltmeister, Sternbeck zurzeit Zweiter

Knapper Favoritensieg

Finalläufe der Team-WM Optimist

Die Kids bieten Regattasport vom Allerfeinsten: Singapur vor Italien knapper Sieger, GER früh ausgeschieden. In der Einzelwertung liegt derzeit Nils Sternbeck sensationell auf Rang 2.

Am Wochenende zeigten die weltbesten Jüngstensegler in ihren rasenden Kisten, dass höchstwertiges Regattasegeln und faire Teamkämpfe nicht unbedingt eine Frage des Alters und der vermeintlichen Reife sind.

Team-Weltmeister: Die Opti-Kids aus Singapur © opti-worlds

Team-Weltmeister: Die Opti-Kids aus Singapur © opti-worlds

Opti WM, GER

GER vor! © opti worlds

Nach den Gruppenausscheidungen am Samstag bei herrlichstem Segelwetter, waren am Sonntag bei 14-18 kn Windstärke aus Süd und einer etwas höheren Welle als in den Tagen zuvor die Bedingungen für die 16 qualifizierten, besten Teams etwas diffiziler.

Jedes Team schickte 4 Boote ins Rennen, gesegelt wurde auf zwei Bahnen ein S-Kurs, jeweilige Segelzeit ca. 6-10 Minuten.

Die hoch favorisierten Youngster aus Singapur gewannen dann auch prompt alle Team-Matchraces und zogen unbehelligt ins Finale gegen die Italiener ein, die wiederum deutlich von hervorragender Revierkenntnis und monatelangen Trainingsphasen auf „ihrem“ Lago profitieren konnten.

So ging dann auch der erste Team-Sieg im Finale an die italienischen bambine – beide Teams erhielten 18 Punkte. Im zweiten Lauf siegten die Youngsters aus Singapur, beide Teams wieder auf 18 Punkten.

Opti worlds, Team-Races

Starke Italiener mit Biss © opti worlds

Im letzten Finallauf demonstrierten die Asiaten deutlich mehr Nervenstärke und machten den „WM-Sack“ zu. Basta.

Das GER-Team war aufgrund der Einzelresultate sogar auf Rang 2 in die Team-Races gezogen, konnte aber dieser Rolle nicht gerecht werden. Mit den Platzierungen 1,2,3 und 8 bezwangen die GERs ihren ersten Gegner AHO. Es folgte eine Niederlage gegen China mit den Plätzen 1,5,6,8. Und leider waren die GERs auch im dritten Rennen gegen Uruguay nicht erfolgreich.

Doch das ist für die deutschen Kids mittlerweile schon wieder „Schnee von gestern“. Heute ist für alle Optis Ruhetag (das GER-Team konnte ja gestern schon ein wenig die Beine lang machen), morgen geht’s weiter mit den Fleetraces für die Ermittlung der Weltbesten in der Einzelwertung.

Opti WM, Nils Sternbeck

Nils Sternbeck bislang sensationell auf Rang 2 in der Einzelwertung © opti worlds

Hier liegt nach sechs Wettfahrten bislang Nils Sternbeck auf einem tollen Rang 2. Mit den Plätzen 4, 2, 1, 1 und 5 zeigte er im 260 Boote starken Feld echt konstante Leistungen. Sein Rang 44 im letzten Lauf ist als echter Ausrutscher zu bewerten . Deike Bornemann wird derzeit auf Gesamtrang 57 als viertbestes Mädchen geführt – es dürfte also sehr, sehr spannend bleiben für das deutsche Team! Daumen drücken!

Die einzelnen Team-Races können im Tracker nachverfolgt werden

Ergebnisse Team-Finale

Zwischenergebnisse Einzelwertung

 

Opti WM, Gardasee

Starker Sport auf dem Gardasee © opti Worlds

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden
https://northsails.com/sailing/3di-nordac

Ein Kommentar „Optimist WM Riva del Garda: Singapur Team-Weltmeister, Sternbeck zurzeit Zweiter“

  1. avatar Sven sagt:

    Wow, das ist richtiges Teammatchen! Viel spannender als der AC!

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *