Optimist Worlds: Größte Opti WM aller Zeiten – Deutsches Team hat schweren Stand

Segel-Kinder aus aller Welt

Optimist Worlds

Optimist in der Ostsee-Welle vor Polen. © Robert Hajduk Sailing & SeaScape Photography

Bei der Optimist WM im polnischen Dziwnów haben die deutschen Segler im Feld der 275 Kids aus 58 Nationen zur Halbzeit Probleme. Das Teamrace fiel der Flaute zum Opfer.

Bei der Mammut WM in Polen dominieren bisher die Leichtwind-Spezialisten, und das ist nicht die Stärke des deutschen WM Teams. Zum Ende der Qualifikation nach sieben Rennen schafften es nur Roko Mohr als 27. und Valentin Müller (57 ) unter die besten 69 der Gold Fleet. Die anderen Deutschen: 93. (Cecimo Zahn), 101 (Charlotte Lind) und 102 (Deike Bornemann).

Beim Team Race, das traditionell an zwei Tagen inmitten der WM abgehalten wird, lief es besser, als sich GER mit Siegen gegen Israel, Ungarn und Chile unter die besten 16 schob. Aber Flaute auch am zweiten Team Race Tag verhinderte  alle weiteren Rennen, so dass es keine Wertung gibt.

In der aktuellen Fleet-Race-Wertung liegt der Slowene Rok Verderber souverän in Führung vor Suthon Yampinid aus Thailand und dem besten Mädchen Jodie Lai aus Singapur. Als beste Europäer stehen zurzeit zwei Norweger unter den Top sieben.

Optimist Worlds

Das deutsche WM-Team. © DODV

Ergebnisse Optimist Worlds 2015

Event Website Optimist Worlds 2015

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Ein Kommentar „Optimist Worlds: Größte Opti WM aller Zeiten – Deutsches Team hat schweren Stand“

  1. avatar Jens sagt:

    Na ja, der Slowene ist doch auch Europäer, oder? 😉

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *