Para Worlds: Heiko Kröger holt 8. WM-Titel bei Generalprobe für Rio

"Gut fürs Selbstbewusstsein"

Heiko Kröger (Jersbek) hat es wieder geschafft. Der Nationalmannschaftssegler krönte sich heute bei den paralympischen Weltmeisterschaften im Rahmen der „Delta Lloyd Regatta“ (24. bis 28. Mai 2016) in Medemblik/Niederlanden zum achten Mal zum Weltmeister der 2.4mR-Klasse.

Para Worlds, Heiko Kröger

Heiko Kröger siegt bei den Para Worlds im 2.4. © Sander van der Borch/Delta Lloyd Regatta

Besser hätte die Generalprobe für die Paralympischen Spiele 2016 in Rio für den Segler des Audi Sailing Team Germany nicht laufen können.

Heiko Kröger

Heiko Kröger feiert

Mit seinem achten Titel bei der paralympischen Weltmeisterschaft setzt Heiko Kröger (Norddeutscher Regatta Verein) ein starkes Signal an seine internationale Konkurrenz. In zehn Rennen meisterte der 50-Jährige die anspruchsvollen Bedingungen beim vorläufigen Saisonhighlight besser als seine 29 Konkurrenten.

„Dieser Titel war echt harte Arbeit. Es ist gut fürs Selbstbewusstsein, dass ich in der Vorbereitung auf Rio zeigen konnte, dass ich eine Serie durchziehen kann. Jetzt freue ich mich auf das Heimspiel der Nationalmannschaft bei der Kieler Woche“, erklärt Kröger erleichtert.

Para Worlds, Heiko Kröger

Ex 2.4 Segler Lasse Klötzig steuert den Sonar mit Jens Kroker und Siegmund Mainka auf Rang fünf. © Sander van der Borch/Delta Lloyd Regatta

Für das Sonar-Team mit Lasse Klötzing (Potsdamer Yacht Club), Jens Kroker (Norddeutscher Regatta Verein) und Siegmund Mainka (Yachtclub Berlin-Grünau) sprang bei der WM der fünfte Platz heraus. Für die fünf Wochen, die das Trio nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Crewmitglied Robert Prem (Yachtclub Berlin-Grünau) und dem Einspringen von Steuermann Lasse Klötzing erst gemeinsam trainiert, ist das ein solides Ergebnis.

 

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *