Rolex Sydney Hobart Videos: “Wild Oats XI” erstes Schiff – “Varuna” noch Klassen-Zweite

Favoriten-Sieg

“Wild Oats XI” hat zum siebten Mal das Rolex Sydney Hobart Race gewonnen. Der neue australische America’s Cup Herausforderer entschied mit seinem 100 Fußer den Zweikampf mit “Perpetual Loyal” (ex “Rambler”) am Ende klar für sich.

Bei einem überwiegend schwachwindigen Sydney Hobart Race brauchte die favorisierte “Wild Oats XI” mit zwei Tagen und sechs Stunden gut elf Stunden länger als beim vor einem Jahr aufgestellten Rekord. Aber der aufwendig midifizierte 100 Fußer konnte die starke Konkurrenz deutlich distanzieren.

zurück zum Artikel

'Wild Oats XI' kurz vor dem Ziel in Hobart am Eingang des Derwent Rivers. © Rolex / Carlo Borlenghi
Bild 1 von 11

'Wild Oats XI' kurz vor dem Ziel in Hobart am Eingang des Derwent Rivers. © Rolex / Carlo Borlenghi

Der Vorsprung zum hartnäckigsten Verfolger “Perpetual Loyal” ex “Rambler”, die 2011 beim Fastnet Race den Kiel verloren hatte, betrug schließlich mehr als drei Stunden. Und die Distanz zum nächsten 100 Fußer “Ragamuffin”, der als “Investec Loyal” 2011 “Wild Oats XI” um drei Minuten den Sieg weggeschnappt hatte, beläuft sich sogar auf fast fünf Stunden.

Dabei wurde es zwischenzeitlich ziemlich eng für die von den Australiern liebevoll  “WOXI” genannte Favoritenyacht. “Perpetual Loyal” hatte mit einem weiten Schlag auf See zur Halbzeit des Rennens die Führung übernommen. Die Strategie ging aber schließlich doch nicht auf. Der Angriff verpuffte.

Der leichte Wind versetzte auch die hochgewetteten Volvo 70s nicht in die Lage, die schnellen 100 Fußer unter Druck zu setzen. Volvo Ocean Race Sieger “Groupama” segelt zur Zeit unter seinem neuen Namen “Giacomo” auf Platz fünf. Und die ex “Telefonica” als “Black Jack” auf Platz sieben.

Sehr gut hält sich die deutsche “Varuna” mit Jens Kellinghusen. Der 51 Fußer von Knieriem segelt in der Flotte der 96 Schiffe auf dem zehnten Platz und kämpft in seiner IRC Berechnungsgruppe 1 mit um den Sieg. Knapp 80 Meilen vor dem Ziel fehlten zum ersten Platz berechnet nur vier Minuten in der Gruppe der 21 Yachten.

In der Gesamtwertung haben die größten Yachten keine Chance mehr auf vordere Plätze. Während “Wilde Oats XI” im Vorjahr auch berechnet gewonnen hatte, liegt sie zurzeit auf Platz 69. Da schlägt sich “Varuna” mit Rang 14 sehr beachtlich.

Videos vom Rennen

Rolex Sydney Hobart Race Tracker

Rolex Sydney Hobart Race Standings/Ergebnisse

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

3 Kommentare zu „Rolex Sydney Hobart Videos: “Wild Oats XI” erstes Schiff – “Varuna” noch Klassen-Zweite“

  1. avatar Jörg sagt:

    Fehlen da nicht ca 4hrs und mehrere Minuten nach berechneter Zeit?
    Bei der Langstrecke ist die erste Zahl doch die Tageszahl, oder net?

    In jedem Fall gutes Race von der VARUNA 🙂

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

  2. avatar Nils sagt:

    Glückwunsch an die Varuna Crew zu dem tollen Ergebnis! Gewinner der IRC DIV.1 und Dritter in ORC über Alles! (IRC Gesamt 4!) Respekt!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 11 Daumen runter 0

  3. avatar Robert sagt:

    Schade, dass die ersten Boote so wenig Wind hatten. Loyal wäre bei 3-4kn mehr wohl deutlich schneller gewesen…

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *