SAR Sofia Mapfre World Cup: Elena Stoffers verletzt – Roland Gäbler sagt ab

"Herber Rückschag"

Zwei deutsche Hoffnungen fallen beim World Cup in Palma aus. Roland Gäbler sagt nach dem Tod seiner Mutter ab. Elena Stoffers pausiert mit dem Verdacht auf Kreuzbandriss.

49er FX Duo Meyer/Stoffers

Das hoffnungsvolle 49er FX Duo Meyer/Stoffers muss passen. © Meyer/Stoffers

Roland Gäbler verschiebt das mit Spannung erwartete große Comeback auf der Olympischen Bühne. Er schickte eine Nachricht an die Veranstalter, dass seine Mutter gestorben ist und er auf den ersten Start mit seiner Frau Nahid in der Nacra 17 Klasse verzichtet.

Auch die World Cup Premiere des 49er FX Duos Leonie Meyer/Elena Stoffers steht unter keinem guten Stern. “Leider verläuft nicht immer alles nach Plan”, schreibt das seit einem halben Jahr zusammen segelnde Team auf seiner Facebook Seite. “Nach einer tollen Trainingswoche auf Mallorca mit Traumbedingungen, viel neuem Input und einer toll zusammengewachsenen Trainingsgruppe nun ein herber Rückschlag: Elena stürzt- die vorläufige vorsichtige Diagnose ist Kreuz-&Außenbandriss. Wir hoffen schnell wieder aufs Wasser zu kommen, drückt uns die Daumen!”

Meyer/Stoffers

Meyer/Stoffers freuten sich auf den ersten Weltcup. © Meyer/Stoffers

Im Video-Interview mit dem Veranstalter spricht Stoffers davon, am Tag vor dem ersten Rennen aus dem Auto gesprungen zu sein und seitdem Probleme mit dem Knie zu haben. Sie muss umgeknickt sein. Eine schwere Bandverletzung wird befürchtet. Im Training schien das neu formierte Team besonders bei starkem Wind gut in Form gewesen zu sein.

Eventseite Trofeo Sofia World Cup

Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *