Segel-Bundesliga: Drachen-Legende Vincent Hösch spricht über seine Liga Premiere

"Riesen Spaß"

Vincent Hoesch (59) ist einer der besten Segler in Deutschland. In Berlin steuerte er erstmals bei der Bundesliga für den Chiemsee Yacht-Club. Bei SR erzählt er von seinen Eindrücken.

Bei einem seiner größten Erfolge hing Vincent Hösch über der Starboot-Kante. 1981 wurde er Weltmeister an der Vorschot von Alexander Hagen. Danach ging er seine eigenen Wege und erkor den Drachen-Parcours zu seinem Spielfeld.

Vincent Hösch steuert erstmals eine J/70 bei der Segel-Bundesliga in Berlin. © Sven Jürgensen

Vincent Hösch steuert erstmals eine J/70 bei der Segel-Bundesliga in Berlin. © Sven Jürgensen

Er gewann sechs Drachen Gold-Cups und wurde insgesamt neunmal Weltmeister sowie zwölfmal Europameister in den Klassen Star, Drachen, H – Boot, Asso 99, Joker und Tempest. Dazu kamen zahlreiche nationale Meisterschaften.

Kurz, das Know How von Hösch ist gefragt. Das ist sein Kapital, damiter verdient sein Geld. Er verkauft Boote, Segel und Trainings. Da bedeutet ein Auftritt bei der Segel-Bundesliga ein Risiko. Misserfolg könnte der Reputation schaden.

Der Altmeister punktet für seinen Verein vom Chimsee. © Lars Wehrmann

Der Altmeister punktet für seinen Verein vom Chimsee. © Lars Wehrmann

Aber so denkt einer wie Hösch nicht. Der Urbayer muss niemandem mehr etwas beweisen. Und offensichtlich genießt er es, in der Liga gegen die junge Garde anzutreten. Das Debut fiel mit Rang sieben und zwei Laufsiegen vielversprechend aus.

“Rüsselboote” mit Gennaker hat er noch nie gesegelt geschweige denn diese Kurzrennen im Liga-Format. Aber Hösch startet auf hohem Niveau mit starker Crew und er schielt schon auf Auftritte in der J/70-Klasse.

Für den Chiemsee Yacht-Club ist das ein Glücksfall. Denn der musste bisher fast ausschließlich auf die Steuerkünste von Travemünde-Sieger Poldo Fricke vertrauen. Mit Hösch hat er nun eine zweite Option am Steuer und kann einen Spitzenplatz in der Liga anpeilen. Schon jetzt liegt der CYC auf Rang vier.

Der Altmeister hat auf jeden Fall Feuer gefangen. Und es deutet sich schon eine noch spannendere Crew-Konstellation an. Auch die 49er FX Weltklasse-Seglerin Tina Lutz ist Mitglied im Chiemsee Yacht-Club. Sie steht offenbar als Taktikerin für Hösch parat.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *