Segel-Bundesliga: Enge Punkteabstände sorgen für Spannung – Live-Stream aus Glücksburg am Sonntag

Wer wird sich absetzen?

Ein Wochenende der (Vor-) Entscheidungen. Welcher Erstligist kann sich von der Meute absetzen? Welcher Zweitliga-Club segelt nächstes Jahr erstklassig?

Es wird spannend bei der Deutschen Segel-Bundesliga an diesem Wochenende in Glücksburg (18. bis 20. August). Zum letzten bzw. vorletzten Mal in dieser Saison treffen die Clubs der 1. und 2. Liga aufeinander. Die Punkteabstände sind so eng, dass im Kampf um den Meistertitel noch alles offen ist. Für die Zweitligisten bringt Glücksburg bereits die Entscheidung, denn es ist ihr letzter Auftritt in dieser Saison. Wer steigt direkt auf und segelt 2018 erstklassig? Das entscheidet sich ab Freitag auf der Flensburger Förde.

Spannende Positionskämpfe sind auch am Wochenende wieder garantiert © wehrmann

Angeheizte Stimmung bei den Erstligisten: Aktuell liegen die 18 Clubs punktetechnisch so dicht beieinander, dass noch längst nichts entschieden ist. Kein Club konnte sich bisher deutlich von seinen Konkurrenten absetzen. Der Segel- und Motorboot Club Überlingen führt punktgleich mit dem amtierenden Deutschen Meister, dem Deutschen Touring Yacht-Club (beide 17 Punkte) die Tabelle an. Der Deutsche Touring Yacht-Club bereitet sich gleichzeitig auf das Nord Stream Race von Kiel nach St. Petersburg vor. Hinter ihm folgt mit nur fünf Punkten Abstand der Norddeutsche Regatta Verein, der gerade Act 1 der SAILING Champions League gewonnen hat. Damit sollte klar sein, dass die Führenden alles geben werden, um ihren Punkteabstand auszubauen und sich entscheidende Punkte im Kampf um den Titel zu sichern.

Derzeit an der Spitze der 2. Bundesliga: Die Seglervereinigung Itzehoe © wehrmann

Finalstimmung bei den Zweitligisten: In der 2. Segel-Bundesliga ist es bereits das Wochenende der Entscheidung. Aufstieg in die 1. Liga, sicherer Verbleib in der 2. Liga oder muss im DSL Pokal noch mal um den Verbleib gezittert werden? Aktuell führt die Seglervereinigung Itzehoe (10 Pkt.) vor dem Lokalmatador, dem Flensburger Segel-Club (16 Pkt.) und dem Akademischen Segelverein Warnemünde (18 Pkt.). Auch in der 2. Liga sind die Punkteabstände so eng, dass noch alles offen ist. Jeder kleine Fehler könnte die Clubs teuer zu stehen kommen.

Die Wettfahrten werden wieder vor Ort und im Internet übertragen, Sonntag ab 12:00 auf http://www.segelbundesliga.de.  Wechselnde Experten kommentieren den Rennverlauf für die Zuschauer, damit sie die Wettfahrten live mitverfolgen können. Der Startschuss zur ersten Wettfahrt fällt am Freitag um 11.00 Uhr vor der Hanseatischen Yachtschule in Glücksburg.  

Gesamtrangliste 1. Bundesliga

Gesamtrangliste 2. Bundesliga

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *