Segel-Bundesliga: Hamburg vor Bayern und Bremen – Duisburg vor Hamburg und Überlingen

Starke Premiere

3. Tag live Berichterstattung:

Beim Auftakt der Deutschen Segel-Bundesliga in Friedrichshafen hat der amtierende Meister aus Hamburg gewonnen und dennoch überrascht. Vize-Meister mit unglücklichem Finale.

Florian Haufe konnte nach einem Kurzeinsatz an der Pinne für den NRV vor zwei Jahren noch nicht genau wissen, wo er diesmal beim Liga-Start in Friedrichshafen stehen würde. Mit dem erfahrenen Team um die Brüder David und Dorian Heitzig sowie Miklas Meyer war Platz sechs im ersten Rennen nicht dazu angetan, Selbstvertrauen zu tanken.

Starke Premiere für das NRV-Team um neu-Skipper Florian Haufe. © DSBL/Lars Wehrmann

Aber dieser durch einen unglücklichen Winddreher zustande gekommenen Rückschlag – auf der Ziel-Vorwind von 1 auf 6 zurückgefallen – konnte die neu zusammengestellte NRV-Crew nicht daran hindern, danach eine bärenstarke Serie in den Bodensee zu zirkeln. Fünf von 12 Rennen beendeten sie als Sieger, und Platz vier im letzten Lauf direkt vor dem Hauptkonkurrenten vom Bayerischen Yacht Club reichte aus, um den Gesamtsieg mit einem Punkt Vorsprung zu retten.

Veit und Theresa Hemmeter liefern bei ihrer Premiere für den Bayerischen Yacht-Club einen starken 2. Platz ab. © DSBL/Lars Wehrmann

„Wir fühlen uns großartig nach diesem Sieg zum Saisonauftakt. Wir haben mit unserer Leistung direkt an die vom letzten Jahr angeknüpft. Es waren drei tolle Tage am Bodensee und somit ein Auftakt nach Maß. Unser Ziel für die Saison ist klar Titelverteidigung“, freut sich Florian Haufe. In der vergangenen Saison hatte überwiegend Tobi Schadewaldt am Steuer für den NRV gepunktet, nun scheinen die Hamburger mit Haufe noch dominanter zu sein.

Die Auftakt-Sieger der 1. Bundesliga. NRV vor dem Bayerischen Yacht-Club und dem Wassersport-Verein Hemelingen. © DSBL/Lars Wehrmann

Allerdings ist mit dem Bayerischen Yacht-Club ein großer Gegenspieler entstanden. Denn für den NRV-Trainingspartner, hat erstmals Veit Hemmeter die blauweißen Farben vertreten, und der Sieger des Finals 2017 hat prompt abgeliefert. Und die Bayern haben wie der Nordclub noch starke Segler auf der Ersatzbank sitzen.

Auf der anderen Seite ist für Hemmeters ex Liga-Verein Lindauer Segler-Club genau das passiert, was zu befürchten war. Der LSC landete mit einem Nachwuchsteam abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Rang drei in der Friedrichshafen-Liste belegt der Wassersport-Verein Hemelingen mit dem erfahrenen Team Jan Seekamp, Jens Tschentscher, Eike Marten und Tjorben Wittor. Der WVH hatte schon im vergangenen beim Auftakt mit Rang zwei gepunktet und konnte am Ende den Champions-League Platz vier in der Tabelle behaupten.

Der Vize-Meister vom Deutschen Touring Yacht-Club mit dem Neu-Steuermann Moritz Bohnenberger rutschte nach einem Vorstart-Penalty und dem damit verbundenen letzten Platz im finalen Rennen äußerst unglichklich von einem möglichen Podium-Platz auf Rang neun ab. Und auch der Überflieger 2017 Tino Mittelmeier kam für den Liga-Dritten vom Segel- und Motorboot Club Überlingen auf Rang zehn äußerst mühsam in die Saison.

Ergebnisse 1. Liga Friedrichshafen:

Duisburg dominiert 2. Liga

Die strahlenden Sieger in der 2. Bundesliga waren Matthias van Holt, Kim Hedfeld, Jens Hedfeld, Paul Kübel von der Seglergemeinschaft Lohheider See in Duisburg. „Die Bedingungen haben uns gut in die Karten gespielt und wir hatten oft den richtigen Riecher mit dem Wind. Wir sind super happy“, so Steuermann Matthias van Holt. Platz zwei in der 2. Bundesliga belegte der Mühlenberger Segel-Club aus Hamburg, dahinter folgte der Bodensee-Yacht Club Überlingen.

Der SLS um Skipper Matthias van Holt mischt die 2. Liga auf. © DSBL/Lars Wehrmann

In knapp sechs Wochen (08. bis 10. Juni 2018) steht das nächste Event der 1. und 2. Segel-Bundesliga in Tutzing am Starnberger See auf dem Plan.

Ergebnisse Friedrichshafen 2. Liga

Die Sieger der zweiten Liga. Der SLS vom kleinen Loheider See in Duisburg siegt vor dem Mühlenberger Segel-Club und dem Bodensee-Yacht-Club Überlingen. © DSBL/Lars Wehrmann

Stand nach zwei Tagen:

2. Tag live Berichterstattung:

Aufsteiger Flensburg nach dem 1. Tag vorne:

Crewliste 1. und 2. Liga Friedrichshafen

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *