Segel-Projekte: Deutschland bei der Vendée Globe, Volvo Ocean Race, America’s Cup?

Die deutsche Flagge zeigen

Man könnte meinen, es tut sich etwas im deutschen Segelsport. Zumindest gibt es Ambitionen, mal wieder die großen Bühnen des Segelsports zu betreten.

America's Cupper

So könnte der neue kleinere America’s Cupper mit 48 Fuß aussehen. © mv catsailingnews

Jörg Riechers will sich sofort nach seiner morgigen Beendigung des Barcelona World Races aufmachen, das Geld für die Vendée Globe einzusammeln. Boris Herrmann hat ist ebenfalls schon dabei.

Robert Stanjek wirbt für ein deutsches Volvo Ocean Race Projekt und sucht zwischen 15 und 20 Millionen Euro. Und nun meldet sich auch Roland Gäbler zu Wort. Er möchte zu später Stunde noch auf den Zug des America’s Cups aufspringen.

Gäbler startet America’s Cup Initiative

Nur noch 14 Millionen Euro seien nach dem jüngsten Streit beim America’s Cup nötig, um mit einem konkurrenzfähigen Team an den Start zu gehen. Oracle stelle gar ein Technologie Paket für Schnelleinsteiger zur Verfügung.

Gäbler plant als ersten Schritt die Teilnahme an der GC Serie ab 2016 mit den 32 Fuß Foiler Kats. Alinghi hat gerade seine Meldung abgegeben. Für nächstes Jahr versucht Gäbler auch ein Event der Red Bull Foiling auf Flying Phantom Kats nach Deutschland zu holen. Da kann dann auch ein junges deutsches Team teilnehmen. Genau so steht der Red Bull Youth America´s Cup im Fokus.

Zuletzt konnte Deutschland mit dem Illbruck Sieg beim Volvo Ocean Race 2002 ein Zeichen setzen. Danach brachte 2007 Geldgeber Ralph Dommermuth sein United Internet Team Germany an den Start des America’s Cups, hatte aber wenig Glück mit einer verkorksten Kampagne.

Vielleicht ist es jetzt einmal wieder an der Zeit, Flagge zu zeigen. So günstig und attraktiv war es für Firmen wohl noch nie, den Segelsport als Plattform zu benutzen. Hoffentlich stehen sich aber die potenziellen Segel-Profis beim Run auf die Sponsoren nicht zu sehr auf den Füßen.

Sail Germany Homepage

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/3di-nordac

7 Kommentare zu „Segel-Projekte: Deutschland bei der Vendée Globe, Volvo Ocean Race, America’s Cup?“

  1. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    > Hoffentlich stehen sich aber die potenziellen Segel-Profis beim Run auf die Sponsoren nicht zu sehr auf den Füßen.

    Wenn die Sponsoren erfahren, wie gefährlich das Segeln mit schnellen Katamaranen ist, werden
    sie eine derartige Ablenkung unserer Segler von olympischen Zielen ganz sicher nicht unterstützen!

    Immer noch sauer auf unsere “Segel-Elite”
    Super-Spät-Segler

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 6 Daumen runter 5

    • avatar dubblebubble sagt:

      Ausser dem AC betreffen obige Fantasien Monohulls.

      Jetzt wollen Strandkatler AC-Kampagnen starten…tststs. Ob Larry das bei seinem Downgrading bedacht hat?

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 2

      • avatar Manfred sagt:

        Genau das wird es doch: ne “Beach Kat” Veranstaltung in Bermuda! Die 72´er Zossen waren zu groß für das “Stadion” und die zwischenzeitlich gewünschten AC62 wohl auch…

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

        • avatar Manfred sagt:

          Hier noch ergänzend die Worte von Bruno Troublé: “Was wir jetzt haben, das ist ein vulgärer Strand-Event, der nach Sonnencreme und Pommes riecht. Es ist definitiv nicht der Cup!”

          Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 1

      • avatar Super-Spät-Segler sagt:

        > Ausser dem AC betreffen obige Fantasien Monohulls.

        Hattest du GC32 Series, Red Bull Foiling Generation und RBYAC übersehen?

        Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

        • avatar dubblebubble sagt:

          Schon aber der Kern der Nachricht ist, daß GER Teilnehmer für die grossen Round Worlds und AC stellen möchte.

          GC und RB-Events sind doch eher der Alltag im Rennzirkus der Katszene. Das RG dort was plant, war wohl kaum der Grund für den Artikel. Aber Du hast recht, wenn man es genau nimmt .

          Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. avatar Dude(n) sagt:

    Meint Gäbler denn er packt das Gewichtslimit dieses Mal oder sieht es sich eher in einer Managerrolle?

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 22 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *