Senatorenregatta Rostock: Hiddensee Kollision kostet zwei Masten

Doppelter Mastbruch

Folgenschwere Kollision: BLUE BIRD (blau) passiert als führendes Boot SPATZ und bleibt mit dem Mast hängen. © Wolfgang Gross/Rostock-Sport.de

Folgenschwere Kollision: BLUE BIRD (blau) passiert als führendes Boot SPATZ und bleibt mit dem Mast hängen. © Wolfgang Gross/Rostock-Sport.de

Bei der Senatorenregatta der alten DDR-Vierteltonner vom Typ Hiddensee gehen zum Saisonabschluss alljährlich bis zu 30 Schiffe an den Start. Weil es besonders im vergangenen Jahr sehr eng wurde startete die Flotte diesmal raumschots im Stadthafen von Rostock. Aber trotzdem gab es bei der 18. Auflage Bruch. Mit dabei Finn- und Starboot-Spitzensegler Matthias Bohn auf der BLUE BIRD.

Rostocksailing.de beschreibt den Vorfall: “BLUE BIRD hat die Tonne als führendes Schiff gerundet und muss mit Wind von Backbord allen Entgegenkommern ausweichen. Auch der “SPATZ” hat Vorfahrt und wird von einer Böe auf die Seite geworfen.

Beide Palmen kommen von oben. © Wolfgang Gross/Rostock-Sport.de

Beide Palmen kommen von oben. © Wolfgang Gross/Rostock-Sport.de

Die Jungs vom “BLUBI” versuchen auszuweichen, indem sie abfallen. Dabei wiederum geht der Druck aus den Segeln; das Schiff richtet sich schlagartig auf. Unten ist soweit alles klar, aber ganz oben an der Mastspitze verhakeln sich blöderweise die Riggs…

Weitere Fotos von Wolfgang Groß (rostock-sport.de) bei Rostock Sailing

Ergebnisse

Regattabericht

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Ein Kommentar „Senatorenregatta Rostock: Hiddensee Kollision kostet zwei Masten“

  1. avatar Wilfried sagt:

    das kommt davon wenn man rechtrum um die Tonne segelt. Sollte man nur im Notfall und nur mit erfehrenen Seglern machen ansonsten passierts eben. Wenn man schon rechtsrum segelt sollte zumindestens kein tiefer Raumschotskurs oder Vorwindkurs folgen.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *