Silverrudder: Persönliche Rückblicke der Solo-Helden – Die besten Berichte

Das Einhand-Happening

Auch eine Woche nach der Silverrudder-Einhand-Regatta rund Fünen werden immer noch persönliche Erlebnisberichte hochgeladen. Eine Zusammenfassung der besten Videos.

Silverrudder

Spækhugger vs. Seascape 18 beim Silverrudder-Start. Am Ende lag das Kajütboot vorne. © Silverrudder

 

Hasso Hoffmeister, der Mann, der für das erste Rigg des deutschen America’s Cuppers 2007 verantwortlich war, bewältigt das Abenteuer Silverrudder mit seinem hübschen 15er Jollenkreuzer “Manitu” und segelt  bei den Keelboats Mini auf Rang 11:

 

13 Seascapes der Typen 18, 24 und 27 sind zum Silverrudder angetreten. Starke Aufnahmen:

 

Bei den Keelboats mini segelte Bjarne Lorenzen mit seiner Seascape 24 auf Rang zwei. Hier dokumentiert er sein Abenteuer:

 

Hans Genthe macht mit seiner BB10 “Freya” besonders in der Anfangsphase mächtig Eindruck, als er in der Live-Übertragung von der Startphase mit seinem mächtigen Spi vorneweg fährt:

 

Der Däne Kristian Skjærlund segelte mit seiner Dehler 343 “Anna” in 27 Stunden und 17 Minuten um die Insel und dokumentiert seinen persönlichen Rekord:

 

Chris Grossmann war mit seiner Larsen 28 “Nanna” 29 Stunden und 16 Minuten unterwegs und damit drittschnellstes Boot bei den Keelboats Small 1. Er hat ein Zeitraffer-Video erstellt:

 

Michael Matthiessen beschreibt in Text und Bild sein Erlebnis mit der X99 “Swash Buckler”. Allein 19 X99 hatten gemeldet. Der Däne John Morsing gewann mit diesem Typ die Klasse Keelboats Medium 2. Matthiesen kam nach 24:13 Stunden als viertbeste X99 ins Ziel auf Rang 13 in der größten Klasse mit 12o Meldungen.

Ergebnisse Silverrudder 2016

Tracker Silverrudder

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *