Sunbeam 22.1: Österreicher gehen für Bundesliga Kooperation mit Schöchl-Werft ein

Österreichische Lösung

Österreich Bundesliga, Sunbeam 22.1., Schöchl

Alles Events der Österreichischen Bundesliga sollen auf den völlig neu konzipierten Sunbeam 22.1 gesegelt werden © sunbeam

250 kg leichter als die Standardversion, mit vielen Regattafeatures versehen – die Sunbeam 22.1 begeistert jetzt schon die 18 Teams der Österreichischen Bundesliga.

Nach dem erfolgreichen Premierenjahr 2015 dürfen sich die Teams der Österreichischen Segel-Bundesliga auf eine einzigartige Neuerung freuen – in den kommenden Saisonen werden  bei sämtlichen Regatten die „Sunbeam 22.1“ der Werft Schöchl eingesetzt. Für die Bundesliga produziert man eine eigene Version, bei  der auf die speziellen Wünsche und Anforderungen für die Regatten Rücksicht genommen wird. Baunummer 1 der „Sunbeam 22.1“ wurde auf der Boot Tulln 2016 präsentiert. Sehr glücklich zeigte man sich auf beiden Seiten, dass man durch diese Kooperation eine rein österreichische Lösung für die Bundesliga verwirklichen konnte.

Die Österreichische Segel-Bundesliga schlug gleich im ersten Jahr richtig ein. Die teilnehmenden Vereine waren von dem neuen Format begeistert. Für 2016 wurde die Liga auf 18 Teams aufgestockt und das Interesse dahinter ist ungebrochen. Auf Grund des anhaltenden Interesses ist von einem erneuten Qualifikationsevent am Saisonende auszugehen.

Bis zum Start Anfang Juni sind es noch einige Monate, doch zur Freude aller Beteiligten, bedeutet diese Partnerschaft Planungssicherheit für die bevorstehende Bundesliga – Saison. Nicht zuletzt dank der treuen Partner und Sponsoren, sondern aufgrund einer in Europa einzigartigen Kooperation.

Österreich Bundesliga, Sunbeam 22.1., Schöchl

Offenes Heck, genug Platz für die Crew-Arbeit © sunbeam

Sunbeam 22.1 speziell für Bundesliga adaptiert

Schöchl und die Österreichische Segel-Bundesliga fixierten im Jänner 2016 die Rahmenbedingungen für  die gemeinsame Zusammenarbeit. Die Österreichische Segel-Bundesliga ist damit die einzige Bundesliga  in Europa, die direkt mit einer Werft zusammenarbeitet.

Die „Sunbeam 22.1.“ ist eine komplette Neuauflage der „Sunbeam 22“. Extra für die Österreichische Bundesliga baut Schöchl noch eine spezielle Regattaversion der Neuauflage. In den Gesprächen konnte das Ligamanagement seine Wünsche einbringen, die in der Fertigung auch berücksichtigt werden. So ist die Regattaversion bspw. um ganze 250kg leichter, weitere Adaptionen sind geplant, um den sportlichen und technischen Anforderungen gerecht zu werden

Die Boote kommen bei sämtlichen Events der Österreichischen Segel-Bundesliga zum Einsatz, werden dafür quer durch Österreich geführt. Rechtzeitig zum Start der heurigen Saison der Segel-Bundesliga am 10. Juni 2016 in Gmunden am Traunsee werden die Boote fertig gestellt.

Österreich Bundesliga, Sunbeam 22.1., Schöchl

Raudaschl, Schöchl © pichler

Präsentation gelungen – Segler begeistert

Anfang März wurde die Baunummer 1 der „Sunbeam 22.1.“ auf der Boot Tulln unter regem Publikumsinteresse vorgestellt. Zahlreiche Bundesliga – Teilnehmer nutzten die Möglichkeit, um einen ersten Blick auf die neue Liga – Yacht zu werfen, unter ihnen auch der Meister Yacht Club Bregenz.

Max Trippolt, Yacht Club Bregenz: „Ich find es super, dass wir kommende Saison eine Einheitsklasse haben. Jetzt kriegen alle neue Boote, für alle gelten die gleichen Bedingungen, alle haben die gleichen Segel, niemand konnte bislang auf dem Boot segeln, da es ganz neu ist, somit faire Bedingungen für alle. Dass die Liga auf 18 Klubs aufgestockt wurde, wird es noch spannender machen. Generell kommen alle Vereine mit ihren besten Seglern. Die Konkurrenz wird sicher nicht schwächer. Die Liga baut eine enorme Dichte auf, die Teams überlegen sehr genau wer am Steuer sitzt, wie sie ihre Taktik auslegen. Die Ausweitung auf vier Events macht die Liga zudem fairer, weil es viel mehr noch um die Konstanz gehen wird.“

Premiere am Traunsee

Die Sunbeam erlebt seine Jungfernfahrt beim Auftakt der Österreichischen Segel-Bundesliga am 10. Juni 2016 am Traunsee. Die Teams dürfen vor Ort erstmals die Regattaversion segeln und testen.

Wolfgang Schreder, Österreichische Segel-Bundesliga: „Wir sind über diese Kooperation sehr glücklich, da sie einerseits eine rein österreichische Lösung darstellt und andererseits wir komplett in die Entwicklung des Bootes eingebunden sind. Wir sind überzeugt, damit unseren Teilnehmern eine optimale und qualitativ sehr hochwertige Hardware zur Verfügung stellen zu können. Die Teams können sich auf eine Bootsklasse einstellen, sich in Training und Wettkampf stetig steigern. Ich erwarte mir für die kommenden Jahre noch mehr Spannung. Die Luft am oberen Ende wird dünner.“

Schöchl: „Wir haben das Premierenjahr der Segel-Bundesliga sehr aufmerksam verfolgt und uns überlegt, wie wir uns hier einbringen können, welchen Beitrag wir leisten können. Wir sind überzeugt, dass die Sunbeam 22.1, speziell in der Regattaversion, perfekt zu dem Format passt und auch, dass die Liga für uns der richtige Kanal/Weg ist, um die neue Sunbeam der Welt zu präsentieren.“

Alle Termine der Österreichischen Segel-Bundesliga 2016 im Überblick:

  1. Regatta, 10.-12. Juni 2016, Union Yacht Club, Gmunden am Traunsee
  2. Regatta, 24.-26. Juni 2016, Yacht Club Velden, Velden am Wörthersee
  3. Regatta, 05.-07. August 2016, Österreichischer Segel-Verband, Neusiedl am See
  4. Regatta, 09.-11. September 2016, Yacht Club Bregenz, Bregenz am Bodensee

Qualifikationsregatta, Oktober 2016, Union Yacht Club Wolfgangsee, St.Gilgen (Wolfgangsee)

Sunbeam Yachts

Segel Bundesliga Österreich

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *