THE TRANSAT: Wassereinbruch bei Isabelle Joschke mitten auf dem Atlanti

Laute Geräusche im Vorschiff

Die Deutsch-Französin Isabelle Joschke (39) hat große Probleme mit ihrer Class 40. In Führung liegend musste sie aufstoppen und stellte ein Leck fest.

Transat, Atlantik, Einhand

Isabelle Joschke segelt auf ihrer Class 40 erstmals eine Einhand-Transatlantik-Regatta © transat

Sie sei mit Wind von Steuerbord bei 30 Knoten gesegelt, als sie einen lautes Geräusch hörte, teilt Isabelle Joschke der Wettfahrtleitung mit. Die “komischen Geräusche” seien vom Backbord-Vorschiff vor dem Schott gekommen. Ihre Untersuchung ergab, dass “Generali-Horizon Mixité” Wasser im Bugbereich übernimmt.

Riss im Rumpf

Sofort drehte die Deutsch-Französin das Schiff auf einen Vorwind-Kurs in Gegenrichtung, um das Vorschiff aus den schlagenden Wellen zu bringen. Bei einer näheren Inspektion stellte Joschke schließlich einen Riss im Rumpf fest.

Damit ist klar, dass sie keine Chance mehr hat, auf dem bisherigen Amwind-Kurs New York in gut 1000 Meilen Entfernung zu erreichen. Sie bricht das Rennen ab und muss mit der bitteren Enttäuschung leben, den möglichen sensationellen Rennsieg bei ihrem ersten Auftritt in der Class 40 zu verpassen.

Im Moment geht es auch erst einmal darum, die Situation in den Griff zu bekommen. Es ist noch nicht klar, wohin sie segeln kann, um die notwendigen Reparaturen in Angriff zu nehmen.

Sie versucht zurzeit ruhigere Wetterbedingungen zu erreichen, um die Schiffsbewegungen und damit den Wassereinbruch zu minimieren. “Sie versucht, ihr Boot zu retten – aber ihr geht es gut”, sagt Team-Leiter Alain Gautier. Es bestehe die Möglichkeit das 630 Meilen entfernte Nova Scotia zu erreichen oder gut 1000 Meilen südöstlich zu den Azoren zu kommen.

Joschke ist bei dieser Regatta schon der dritte Class-40-Skipper der aufgeben muss. Maxime Sorel kollidierte mit einem Frachter und Armel Tripon stoppte auf den Azoren nach dem schweren Sturm. Aber auch der sechstplatzierte Edouard Golbery musste jetzt schon eine Zeitlang auf einen Vorwindkurs abdrehen, um sein Großsegel zu reparieren. Er ist aber inzwischen wieder auf Kurs.

Tracker THE TRANSAT

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden

2 Kommentare zu „THE TRANSAT: Wassereinbruch bei Isabelle Joschke mitten auf dem Atlanti“

  1. Wirklich schade. Dabei ist Isabelle doch die Überfliegerin in dieser Regatta ( immerhin die erste größere Class40 Regatta an der sie teilnimmt ) und ich würde ihr wünschen, dass sie das Schiff retten und demnächst bei einer anderen Class40-Regatta auf dem Treppchen landen kann. Auch in der ClasseMini hatte sie ja beim Transat eher Pech …

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

  2. avatar Christian sagt:

    Wirklich schade, aber immerhin ist noch eine deutsche Teilnehmerin im Rennen! Hoch die Tassen für Anna Maria Renken auf “Nivea”!!

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *