TP52 Worlds: „Platoon“ ist Vize-Weltmeister – Video-Highlights vom Final-Tag

Nerven behalten!

Video-Highlights vom letzten Renntag

Starker Schlussspurt mit Rang 1 im letzten Lauf – das „Platoon“-Team rund um Eigner Harm-Müller Spreer und Taktiker Markus Wieser blieb bis zuletzt nervenstark.

Harm Müller Spreer setzte nochmals alles auf eine Karte: „Wir haben uns vor dem letzten Rennen nochmals zusammengesetzt und uns gesagt: Da ist noch was zu holen!“ Und genau das gelang ihnen mit einem tatsächlich „brillanten“ Sieg (Harm-Müller Spreer) im letzten Lauf dieser Weltmeisterschaft.

Weltmeister wurde die italienische Azzurra mit 36 Punkten, die konstant Top-Five-Platzierungen einfuhr und sich nur einen „Ausrutscher“ auf Rang 7 leistete. „Platoon“ konnte ihr mit 50 Punkten gesamt zwar nicht mehr gefährlich werden, sicherte aber deutlich nach hinten ab. Auf den Rängen Drei, Vier und Fünf folgten punktgleich Provezza (Türkei), Alegre (Großbritannien) und Ran Racing (Schweden) – alle mit 56 Punkten. Rang 6 (57 Punkte) war mit den eigentlich sieggewohnten Amerikanern von Quantum Racing ungewöhnlich prominent besetzt.

Eventsite und Ergebnisse

Platoon Sailing

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *