Tropheo Ciutat Palma: Deike Bornemann (13) siegt im Feld der 367 Optimisten

Triumpf bei sanfter Brise

63 Trofeo Ciutat de Palma

Ein Meer aus Optis vor Palma © Martinez Studio

Ohne Wind aber jedenfalls mit Sonnenschein ging die 63. Auflage der Trofeo Ciutat vor Palma de Mallorca zu Ende. An drei Wettfahrttagen kamen nur zwei Wettfahrten zustande – bei den Laser 4.7 lediglich eine. „Ein seltenes und ungewöhnliches Wetterphänomen für die Bucht vor Palma“, wie Renndirektor Manu Fraga erklärt.

Das Flautendebakel begann bereits am Freitag – lediglich die Optimisten konnten bei 3-7 Knoten eine Wettfahrt segeln, alle übrigen Klassen warteten vergeblich und lange auf dem Wasser, ob doch noch etwas geht. Der zweite Wettfahrttag erfreute alle Beteiligten mit einer sanften Brise aus Südwest.

Dabe gelang der jungen WM-Teilnehmerin Deike Bornemann aus dem ostfriesischen Weener ein schöner Erfolg. Mit den Plätzen zwei und drei katapultierte sich die 13-Jährige an die Spitze des in drei Gruppen aufgeteilten Mammut-Feldes.

Stolze Siegerin mit attraktiver Trophäe: Deike Bornmann © Martinez Studio

Stolze Siegerin mit attraktiver Trophäe: Deike Bornemann © Martinez Studio

Beständige Flaute dann auch wieder am letzten Wettfahrttag: Fünf Knoten und Winddreher verhinderten weitere gültige Rennen bei den Optis, so dass die Führende vom Vortag auch Gesamtsiegerin im Feld der 367 Boote aus 14 Nationen wurde und Deike Bornmann hieß.

Ergebnisse im Optimist

Schöne Bildergalerie vom Event

 

 

 

 

Spenden
http://segelreporter.com/pressemitteilungen/freiwilliges-soziales-jahr-2017-2018-beim-hamburger-segel-club/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *