Vendée Globe: “Hugo Boss” wieder in Schlagdistanz – Le Cleac’h mit großen Verlusten

Desjoyeaux: "Alex gewinnt"

Armel Le Cleac’h hat bei der Vendée Globe am Wochenende seinen komfortablen Vorsprung auf Alex Thomson verloren. Kaum zu glauben, aber es kann wirklich noch mal spannend werden.

Der Brite muss seinem Widersacher langsam unheimlich vorkommen. Wie oft hat Armel Le Cleac’h  Alex Thomson wohl schon abgeschrieben? Seit dem Foil-Verlust von “Hugo Boss” im Southern Ocean schien diese Regatta vorentschieden. Aber der schwarze Schatten kommt immer wieder von hinten.

Armel Le Cleac'h sucht am Bordcomputer den schnellsten Weg zum Ziel © V.Curutchet/BPCE

Armel Le Cleac’h sucht am Bordcomputer den schnellsten Weg zum Ziel © V.Curutchet/BPCE

Nun ist es erneut passiert. Le Cleac’h sollte eigentlich längst durch die Doldrums durch sein, aber zuletzt dümpelte er mit nur vier Knoten am Äquator herum. So langsam war er im gesamten Rennen nicht. Und Thomson kommt in dessen Kielwasser deutlich schneller voran. Der Rückstand schrumpfte auf 68 Meilen.

Türe geschlossen

Dabei hat Le Cleac’h taktisch wieder alles richtig gemacht. Der bekannte Wetterrouter Jean-Yves Bernot preist seinen Landsmann, wie er die schwierige Situation zu kontrollieren versucht. Als Thomson seinen Angriff mit einem östlichen Kurs startet reagiert der Franzose mit dem verbliebenen Wind und führt seinerseits einen Schlenker aus, um den Gegner genau ins Kielwasser zu bekommen.

Le Cleac'h ist raus aus den Doldrums, Thomson hängt noch fest.

Le Cleac’h ist raus aus den Doldrums, Thomson hängt noch fest.

Die jüngste Aufholjagd von Hugo Boss (grau) gemessen am Speed.

Die jüngste Aufholjagd von Hugo Boss (grau) gemessen am Speed.

“Er hat die Türe geschlossen”, sagt Bernot, und er hält diese Situation eigentlich für die letzte mögliche Angriffschance. Normalerweise benötigt man laut Bernot zu dieser Jahreszeit einen halben Tag für die Passage der Doldrums, nun sind es fast schon zwei geworden. Le Cléac’h parkte länger als gedacht, und Thomson erwischte in der Flautenzone einige Böen, die ihn wieder in Schlagweite brachten.

Der Wettermann glaubt nicht, dass sich Le Cleac’h noch eine Blöße gibt. Aber diesen jüngsten Verlauf hätte auch er nicht für möglich gehalten. Und die Situation ist südlich der Azoren nicht einfacher geworden.

Überraschende Prognose

Schon überrascht der ehemalige Vendée-Gewinner Michel Desjoyeaux in einem Interview mit der Zeitung Le Telegramme durch die Aussage: “Wenn ich mein Geld auf jemanden setzen müsste, wäre es Alex Thomson!’’ Es ist schwer einzuschätzen, wie ernst das gemeint ist. Denn inzwischen hat Le Cleac’h die Doldrums verlassen und wieder mächtig Speed aufgenommen. Zuletzt standen 16.5 Knoten 8.3 von Thomson gegenüber.

Der Vorsprung ist auf 77 Meilen gewachsen und “Hugo Boss” steckt immer noch in der Leichtwind-Zone. Bei dem zu erwartenden Gegenwind-Passagen ist der schmale IMOCA des Briten auch nicht unbedingt schneller als die konservativer mit mehr Formstabilität konstruierte “Banque Populaire”, obwohl Thomson sein Foil einsetzen kann.

Aber der schwarze Schatten kommt eben immer wieder von hinten. Und irgendwann könnte das auch psychologisch Eindruck auf Le Cleac’h machen. Dabei übt er normalerweise selber in dieser Position Druck auf seine Gegner aus und hat sich so den Spitznahmen “Schakal” erworben hat. Er hetzt die Gegner, bis sie einknicken.

Nun könnte sich doch einmal der Gedanke festsetzen, dass dieser Brite doch noch das Unmögliche möglich macht. Dass Le Cleac’h die Vendée einfach nicht gewinnen soll. Zweimal war er schon Zweiter. Es wäre für ihn ein Desaster, wenn es wieder so kommen sollte. Aber so weit ist es noch lange nicht. Eine Woche lang muss er sich noch konzentrieren, um den Vorsprung zu verteidigen.

Das Vendée Globe-Feld mit den verbliebenen 18 Schiffen.

Das Vendée Globe-Feld mit den verbliebenen 18 Schiffen.

Vendée Globe Tracker

 

 

Was sich Alex so kocht. Unter anderem Labskaus aus der Tüte:

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *