Vendée Globe: Thomas Ruyant in Seenot geraten – Wassereinbruch bei neun Meter Wellen

Der nächste Ausfall

Eben noch schickte Thomas Ruyant eindrucksvolle Bilder vom Power-Glitsch aus dem Südmeer. Kurz danach hat es die Nummer acht im Feld erwischt.

Der Franzose Thomas Ruyant (35) hat mit seiner IMOCA 60 “Le Souffle du Nord pour Le Projet Imagine” eine schwere Kollision erlitten. Er stieß mit einem unbekannten Objekt zusammen und dabei ist offenbar ein Leck im Vorschiff entstanden. Es strömt Wasser in den Bereich, wo er seine Vorsegel staut.

Außerdem ist das Steuerbord-Ruder bei dem Vorfall beschädigt worden. Und es gibt strukturelle Schäden an Rumpf und Deck. Ruyant hat nicht offiziell um Hilfe gebeten. Es gehe ihm gut. Er hat aber seine Sicherheitsausrüstung bereit gelegt für den Fall, dass sich die Situation verschlimmert und er das Schiff verlassen muss.

Die Wellenkarte im Gebiet bei Thomas Ruyant. Der helle Bereich weist neun Meter hohe Wellen auf. Ruynat versucht sich nach Neuseeland zu retten.

Die Wellenkarte im Gebiet bei Thomas Ruyant. Der helle Bereich weist neun Meter hohe Wellen auf. Ruyant versucht sich nach Neuseeland zu retten.

Der achtplazierte Ruyant liegt bei seiner ersten Vendée Globe auf dem achten Platz. Zum Zeitpunkt des Unglücks wehte der Wind mit über 40 Knoten und die See ist schwer. In der Wetterkarte wird sie mit bis zu neun Metern angegeben. Der Einhand-Skipper versucht nun Neuseeland zu erreichen, das wegen seines nördlichen Kurses nur 18 Meilen entfernt ist.

Ruyant ist einer der jüngsten Skipper bei dieser Vendée Globe. ER gewann das Mini Transat Rennen 2009 und die Route du Rhum in der Class40 2010. Er segelt mit dem alten Boot von Kito de Pavant, das Anfang 2007  unter dem Namen “Groupe Bel” in Dienst gestellt wurde. Es hat an zwei Vendée Globes teilgenommen.

Der Franzose wäre der neunte Ausfall der diesjährigen Um-die-Welt-Regatta.

Vendée Globe Tracker

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://segelreporter.com/pressemitteilungen/freiwilliges-soziales-jahr-2017-2018-beim-hamburger-segel-club/

2 Kommentare zu „Vendée Globe: Thomas Ruyant in Seenot geraten – Wassereinbruch bei neun Meter Wellen“

  1. avatar dubblebubble sagt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *