Volvo Ocean Race: Anna-Maria Renken zum Probetraining eingeladen

"Rauche nur noch aus den Ohren!"

Das Team SCA, das beim Training den Speed-Rekord von Puerto Calero/Lanzarote nach Marina La Palma/Tenerifa gehollt hat; 2. von links Anna-Maria Renken © PuertoCalero.com

Anna-Maria Renken hat sich dem Offshore Segeln verschrieben. Dazu war sie nach La Rochelle in Frankreich, gezogen und hatte sich in der französischen Shorthanded-Szene in verschiedenen Projekten erfolgreich eingebracht. “Das VOR ist eines der fünf Rennen, die ich unbedingt ein Mal im Leben segeln will”, stellte sie kürzlich klar. Und bewarb sich beim SCA Frauenteam, das beim nächsten Volvo Ocean Race 2014/15 teilnehmen wird und derzeit Teamverstärkung sichtet. Kurz darauf erhielt Anna-Maria ihre Einladung zum einmonatigen Probesegeln auf Lanzarote, Kanarische Inseln. Im Interview schildert sie ihre Erfahrungen.

Wie lief die Bewerbung ab? Wie kam es überhaupt zu der Einladung?

Erstmalig wurde mir von dem Plan, ein Frauenteam auf die Beine zu stellen, während des Rennens Quebec – St. Malo berichtet. Mein Crewmitglied Andres Soriano erzählte davon. Er war als Mediacrewmember auf “Sanya” während der letzten VOR-Edition dabei. Zu dem Zeitpunkt war mir die Info relativ egal – wir mussten erst einmal schnell in St. Malo ankommen, tunlichst unsere Klasse gewinnen.

Die offizielle Pressemitteilung kam kurz danach raus. Ich nahm Kontakt zu Knut Frostad auf, den ich 2010 beim Watski Skagerrak 2 Star kennengelernt hatte, der setzte mich mit Atlant in Verbindung, dem VOR-SCA-Management.

Danach ging alles seinen regulären Gang: Bewerbugnsunterlagen verschicken, um Weihnachten gab es die erste offizielle Rückmeldung, die so ähnlich wie “you made the first cut!” lautete. Im Mai bekam ich einen Anruf, ob ich im Juni zur Verfügung stünde, einige Tage später erhielt ich Vertrag und Flugticket und es ging los.

Wie viele haben sich beworben, wie waren die Kriterien?

“Hundreds of applications” scheint die genaueste Angabe zu sein…

Hat man als Deutsche zwischen all den Französinnen und Engländerinnen einen schweren Stand? Fehlender Respekt?

Nein, definitiv nicht.

Kanntest Du einige der Damen?

Persönlich kannte ich lediglich eine Französin, die mit mir anreiste. Die eher offshore-orientierten Teilnehmerinnen kannte ich teilweise, weil man sich gelegentlich über den Weg läuft… Die Olympionikinnen kommen allerdings aus einer für mich völlig anderen Welt.

Wie schwer ist es, sich in so ein großes Team einzufügen? Die Frauen-Crew, die Shore-Crew? Du bist ja eigentlich keine Großen Crews gewohnt.

Was sicher einleuchtet ist die Tatsache, dass ein VOR70 ein wirklich großes Boot ist. Um entsprechend zu performen, bedarf es einer großen Crew. Die Segel wiegen teilweise um die 100 kg – alleine schleppt frau so etwas nicht übers Deck. Folglich ist eine gute Zusammenarbeit unumgänglich, sei es auf dem Boot oder an Land gemeinsam mit der Shore-Crew. Das beginnt mit physischem Training um stark genug zu sein/ werden, geht über Aufmerksamkeit, Fleiß, Konzentration, Hilfsbereitschaft, Erweiterung des Wissensstandes bis hin zu der Tatsache, dass ich mir im Klaren darüber sein sollte, als ein Zahnrad sauber zu funktionieren.

Wenn sich jeder im Team an gewisse Verhaltensweisen etc. hält, fällt es überhaupt nicht schwer, sich einzufügen. Wie gut man als Team zusammenarbeiten kann, ist mir während meiner Regatten auf “Tonnerre de Breskens” klar geworden. Schlussendlich hat man als Crew ohne guten Teamgeist keine Chance, wenn man kompetitiv segeln will.

Die shorthanded Segelei ist eine sehr gute Schule. Auch wenn das Team lediglich aus zwei Seglern besteht, unterstützen wir einander so viel und gut wie möglich, andernfalls wären wir den anderen weit unterlegen.

Nächste Seite: Wie sah ein typischer Trainingstag aus?

avatar

Andreas John

Der Mann aus dem Hintergrund. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

11 Kommentare zu „Volvo Ocean Race: Anna-Maria Renken zum Probetraining eingeladen“

  1. avatar albers sagt:

    Ich drücke die Daumen für Renken! Wenn die Damen es schaffen, sich die Fitness aufzubauen, die sie für die Strapazen auf der Welttour brauchen, dann haben sie alle Chancen, da ich glaube, dass die Frauen intelligenter segeln können. 😉

    Good Luck!

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 8 Daumen runter 10

  2. avatar CH sagt:

    Sind die Olympionikinnen schon in Höchstform und können sich nicht mehr verbessern – oder was bedeutet das:
    “… Im Vergleich zu einigen Olympionikinnen kann ich meinen Trimm verbessern. Und natürlich stärker werden. …”

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 7

  3. avatar Christian1968 sagt:

    Ich bin nur ein kleines bißchen überrascht, dass auf unserer geliebten Segelreporter-Seite in den letzten Tagen zwar über alle möglichen Regatten und Segler berichtet wird, aber keine Betrachtung der aktuellen Americas-Cup “Rennen” stattfindet.
    Nur der Verweis auf ein Video bei Youtube ist irgendwie schade….

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 5

    • avatar Fastnetwinner sagt:

      Ich möchte SR ausdrücklich ermutigen, auch die nächsten Wochen nicht über den AC zu berichten. Das hat keinen sportlichen Wert und ist an Albernheit nicht zu überbieten. SR hat ein begrenztes Budget und ich hoffe, dass dieses für Segelsport-relevante Berichte ausgegeben wird. Ich denke, der AC unter Larry E. gehört nicht dazu.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 18 Daumen runter 12

  4. avatar Ostnordost sagt:

    @Anna-Maria: Super, weiter so!

    @ Christian 1968: diese AC-Farce durch konsequentes Schweigen abzustrafen fände ich das einzig Richtige. Über eine Baggersee-Regatta, auf der zwei Boote um die Wette fahren, wird ja zu Recht auch nicht berichtet

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 11 Daumen runter 9

    • avatar T.K. sagt:

      Ausserdem ist es doch erst die Vorqualifikation für das Finale vor dem Finale…..

      @ Renken, Weiter machen!

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 6 Daumen runter 4

    • avatar M.H. sagt:

      Wenn denn überhaupt mal zwei Boote gleichzeitig segeln…..

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 4

    • avatar Christian1968 sagt:

      Ich finde ihr übertreibt und bin sicher, dass einige, die hier so gegen den AC wettern, jeden Artikel/Video darüber anschauen und sich dann hier als darüber stehend darstellen.

      Ich nehm’s euch einfach nicht ab.

      Der Anna wünsche ich wirklich alles gute, das ist davon komplett unabhängig

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 11 Daumen runter 2

  5. avatar Sven sagt:

    Schönes Interview! Bin gespannt, wie es für Anna in den Trials weitergeht und drücke Ihr die Daumen! Würde mich sehr freuen, wenn SCA am Ende so aufgestellt ist, dass es die Männercrews beim nächsten VOR hin und wieder in die Schranken weisen kann.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 2

  6. Herzlichen Glückwunsch Anna, viel Glück weiterhin. Gutes Interview.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *