Volvo Ocean Race: Brunel führt Flotte aus Alicante, Frauen starten mit einem Schocker

Straßenbahnkurse vor Alicante

Die Highlights vom Start:

Die Volvo Ocean Race ist zur ersten Etappe von Alicante nach Kapstadt gestartet. Das Brunel Team lag nach den ersten Tonnenrundungen vorne, kurz danach übernahmen aber die Spanier die Führung.

Das Spektakel hat begonnen. Die sieben VO65 Yachten sind zum extremen Rennen um die Welt gestartet. Die Favoriten konnten bei dem live übertragenen kurzen Kurs vor dem Hafen die Spitzenposition übernehmen.

Volvo Alicante start

Die sieben VO65 an der Startlinie. Das SCA kommt gut weg, Brunel aber noch besser, Vestas muss nach einem Frühstart umkehren. © Ian Roman/Volvo Ocean Race

Das holländische Brunel Team erzielte auf dem Kurs, dessen Auftakt wohl dem America’s Cup nachempfunden sein sollte, den besten Start. Denn Bouwe Bekking ging aggressiev aufs Ganze und überlappte Chris Nicholson (Vestas) Sekunden vor dem Schuss in Lee, luvte und zwang die Gegner zu einem Frühstart.

Vestas war im Kampf um die bevorteilte Leeposition einfach zu früh an der Linie aufgetaucht und konnte den Angriff nicht parieren. Die Dänen mussten wieder zur Startlinie zurückkehren.

Den zweitbesten Start zeigten die Frauen vom SCA Team. Mit gutem Speed und starkem Timing an der Linie überliefen sie Dongfeng und konnten die Position bis zur ersten Wendemarke halten.

In Luv trafen die Spanier eine falsche Entscheidung indem sie als einzige in der Anfangsphase nicht den Code Zero setzten. So rundeten sie die erste Tonne trotz sehr gutem Start in Luf nur auf Rang fünf.

Frauenteam nach hinten durchgereicht

Danach wurden erneut das SCA Team auffällig, als es für den dritten Amwindkurs den Code Zero stehen ließen statt auf die Genua zu wechseln. Sie verloren viel bei der Wende mit dem Rollsegel und konnten danach naturgemäß nicht so hoch segeln wie die Konkurrenz. Sehr spät sahen sie den Fehler ein und verloren auf dem zweiten Schlag zwei Boote.

Volvo Ocean Race

Der Kurs vor Alicante bevor die Flotte gen Gibraltar aufbricht. © VOR

Beim folgenden Vorwindkurs hatten sie Probleme, auf den großen Gennaker zu wechseln gerieten weit auf die rechte Seite und verloren weiter an Boden. Beim letzten Anlieger mussten sie auch noch die zu früh gestarteten Dänen ziehen lassen. Ein ziemlich verpatzter Auftakt. SCA liegt schon klar hinter dem Feld zurück. Hoffentlich trügt der erste Eindruck nicht aber die Form der Frauen sieht noch gar nicht gut aus.

Auf der anderen Seite erholten sich die Spanier immer besser von ihrer Startentscheidung mit dem falschen Segel. Nach dem Verlassen der Bucht holten sie sich die Spitzenposition. Auch Abu Dhabi hinterließ den erwartet starken Eindruck rutschte aber auf den ersten Meilen gen Gibraltar dann aber doch wieder ins Glied  zurück.

Viele Überholspuren

Es bestätigt sich die Erwartung, dass ein sehr enges Rennen erwartet werden kann. Aber die Führungswechsel und Positionsverschiebungen in den ersten Stunden waren dann sogar noch zahlreicher als erwartet. Es wird sich in den nächsten Tagen zeigen, welche Teams sich besonders belauern werden. Das wird Überholspuren für die achteraus segelnden Team generieren.

Enge Zweikämpfe werden besonders für die spät gemeldeten Teams wie Vestas und Mapfre wichtig sein. Dabei lernen sie viel über die Leistungsfähigkeit der Segel und Boot auf den verschiedenen Kursen.

Entgegen der bisherigen Vorhersagen soll sich auch der Wind am Sonntag verstärken. Bei bis zu 17 Knoten Wind werden die Boote wohl bis an die afrikanische Küste segeln und dann gegen Abend die Straße von Gibraltar passieren.

Volvo Ocean Race Tracker

Android App / Apple App

Volvo Ocean Race Eventseite

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

Ein Kommentar „Volvo Ocean Race: Brunel führt Flotte aus Alicante, Frauen starten mit einem Schocker“

  1. avatar masha sagt:

    “Hoffentlich trügt der erste Eindruck nicht aber die Form der Frauen sieht noch gar nicht gut aus”

    upps

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *