Volvo Ocean Race: SCA Frauen gewinnen In-Port Race – Punkt am grünen Tisch

Glückliches Händchen

Die Frauen gewinnen das Inport Race beim Volvo Ocean Race in Abu Dhabi nach langer Startverschiebung bei sehr leichtem Wind. Alvimedica erhält Wiedergutmachung. 

Volvo Ocean Race Abu Dhabi

Perfektes Timing für Mapfre in Lee. SCA (l.) ist knapp an der Linie und muss den Bug herunter drücken.

Die Frauen vom SCA Team haben das neue Jahr mit einem Paukenschlag begonnen. Sie siegten beim dritten Inport Race mit gutem Vorsprung. Dabei ging es nicht besonders gut los.

In der Startphase geriet Carolijn Brouwer die ehemalige Rolex ISAF Weltseglerin (1998) des Jahres, die das Steuer bei SCA übernahm, schwer in Bedrängnis. Sie kam der Linie sehr nahe musste abfallen und Speed aus dem Boot nehmen.

Freundlicher Walker

Aber Gegenstrom und die Freundlichkeit von Ian Walker half dabei, äußerst knapp einen Frühstart zu vermeiden. Denn der Abu Dhabi Skipper lag in Lee und hätte sich der Gegnerinnen durch ein einfaches Luvmanöver entledigen können.

Volvo Ocean Race Abu Dhabi

Mapfre hat den besten Start in Lee, parkt aber auf der linken Seite und wird Letzter. © Warren Little/Volvo Ocean Race

Aber er ließ die zweifache Europe Weltmeisterin leben und zog auch so mit einer besseren Startgeschwindigkeit in Lee heraus. Die SCA Frauen wurden auch noch von Alvimedica überlaufen und mussten sich schließlich mit einer Wende aus den Abwinden befreien.

Ein erzwungenes Manöver, aber manchmal zahlt sich auch so etwas aus. Denn SCA segelte als erstes Boot auf die rechte Seite erwischte dort eine Böe und beschleunigte auf über zehn Knoten. Die drei Startgewinner, die sich auf der linken Seite vier Knoten langsamer zur Anliegelinie quälten, um eine Wende zu sparen, fielen achteraus. Manchmal ist das Leben ungerecht.

Links in die Flaute

Besonders hart war es wieder einmal für die Spanier von Mapfre, bei denen erstmals Xabi Fernandez das Amt des Skippers von Iker Martinez übernommen hat, der schon in Miami Nacra 17 segelt. Mapfre legte einen perfekt getimten Pin End Start hin und war dennoch an der Luvtonne und im Ziel letztes Boot. Auf der linken Seite ging der Wind aus und Mapfre schaffte es nicht, die Boote in Luv abzuschütteln.

Volvo Ocean Race Abu Dhabi

Nach der erzwungenen Wende segelt SCA frei nach rechts und findet dort mehr Wind.

Es ist kein schönes Bild, den Volvo 65 beim Flautensegeln zuzusehen. Die Wenden kosten bis zu fünf Bootslängen, wenn das große Code Zero Vorsegel komplett ein- und wieder ausgerollt werden muss. Quälend lange dauert es, bis die Hochseerenner wieder in Fahrt kommen. Und vor dem Wind segeln sie gleich mit dem großen Rollsegel weiter.

Überholmanöver sind kaum möglich, weil die Manöver minimiert werden müssen. So segelte das SCA Team einen starken Sieg nach Hause. Besonders psychologisch dürfte dieser Erfolg helfen, um nach dem bisher enttäuschenden Abschneiden neues Selbstbewusstsein zu tanken.

Wiedergutmachung für Alvimedica

Volvo Ocean Race Abu Dhabi

Carolijn Bouwer steuert das SCA Team zum Sieg. © Warren Little/Volvo Ocean Race

Auch für die Top Teams ist das In Port Race inzwischen mehr als der Show Act geworden, zu dem es nach dem vergangenen Volvo Ocean Race herabgestuft wurde. Denn am Ende können die Kurzrennen das Zünglein an der Waage sein. Sie entscheiden bei Gleichstand. Und zurzeit liegen drei Boote mit jeweils vier Punkten auf den ersten drei Plätzen.

Morgen um 10 Uhr UTC wird es dann richtig Ernst. Dann erfolgt der Start zur 4670 Meilen langen dritten Etappe nach Sanya in China. Das Feld ist zweigeteilt. Die ersten drei Teams werden schon aufeinander achten. Die übrigen drei müssen deutlich punkten, um die vorderen Plätze nicht schon gänzlich aus den Augen zu verlieren.

Dabei hilft es Alvimedica, einen Punkt am grünen Tisch gewonnen zu haben. Die Amerikaner konnten die Jury wie erwartet überzeugen, dass sie durch das Warten bei Vestas so viele Meilen verloren haben, die den vierten Platz kosteten. So rangieren sie ebenso wie Mapfre bei der zweiten Etappe auf Rang vier.

Volvo Ocean Race Abu Dhabi

SCA unter dem großen Code Zero holt einen psychologisch wichtigen Sieg. © Warren Little/Volvo Ocean Race

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

6 Kommentare zu „Volvo Ocean Race: SCA Frauen gewinnen In-Port Race – Punkt am grünen Tisch“

  1. avatar boatsailing sagt:

    Immer mehr Banner und keine Aktualisierung der Views nach dem Jahreswechsel? Das wird dann schwierig mit den Abonnenten. Schade.
    Überlegt euch lieber mal was für die Community, das ist doch die Stärke und tolle Seite von SR!

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 8 Daumen runter 6

    • avatar boatsailing sagt:

      Um das gleich mit nem frohen “frohes Neues allen” in die Runde zu schmeißen: Themenverteiler, Facebookgruppen, Reviertalk, Newsletter, Fotoalben, Chats, mitsegeln, … auf was habt ihr so Bock in 2015?

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 4

  2. avatar Slutsky sagt:

    Danke für die gute und kompakte Zusammenfassung, freue mich auf mehr davon, wenn es weiter geht!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 11 Daumen runter 0

  3. avatar anja medau sagt:

    Toll! Vielleicht gefällt Euch auch mein kleiner Radiobetrag zum Start der 3. Etappe! Enjoy!
    http://oceanamp.org/sailors-against-elements-volvo-ocean-race/

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  4. avatar Jörg sagt:

    Kann mir jemand sagen, warum bei Abu Dhabi an der letzten Marke Kühlwasser (?) am Heck raus kommt?
    Sollten die Aggregate am Start nicht voll genug sein? Oder laufen bei den VOR die Dieselgeneratoren 90% wegen Navi, Elektronik etcpp ?

    Gruß

    Ps : iOS Proxy App VPN Express funzt

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  5. avatar Khake sagt:

    *grins* – gewinnen die Frauen, dann ist es Glück, gewinnen die Männer, dann hatten sie den richtigen Riecher.

    “mussten sich schließlich mit einer Wende aus den Abwinden befreien.” – nee, nee, nicht “müssen”, das war von Anfang an ihre Taktik. (vielleicht)

    Like or Dislike: Daumen hoch 3 Daumen runter 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *