Bilderstory vom Finale des 19. Berlin Match Race

Wieser zweiter: So knapp war´s

Knapp geschlagen. Markus Wieser wird mit zusammengewürfeltem Team hervorragender Zweiter beim Grade 1 Match Race in Berlin. @ Marina Könitzer

Zum 19 Mal ging das gemeinsam vom Verein Seglerhaus am Wannsee und Berliner Yacht Club ausgerichtete Berlin Match Race über die Bühne, bei dem regelmäßig die Segel-Duell-Elite an den Start geht. Dabei errang der 43-jährige Björn Hansen den Pokal bereits zum dritten Mal und verteidigte seinen Titel.

Er besiegte Markus Wieser mit 2:0 im Finale. Der Bayer, der seit einigen Jahren in Berlin wohnt und für den VSaW startet, ist mit seinem zweiten Platz sehr zufrieden.

„Björn Hansen hat dieses Rennen von Anfang an klar dominiert und verdient gewonnen. Mein Team segelt das erste Mal in dieser Konstellation und hatte wenig Zeit gemeinsam zu trainieren. Daher freuen wir uns sehr, dass wir ins Finale gekommen sind.“

Zuvor hatte sich der 45-jährige Berliner im Halbfinale, das aufgrund der schlechten Windverhältnisse erst gegen Mittag ausgetragen werden konnte, klar gegenüber dem neuseeländischen Team um den jungen Phil Robertson durchgesetzt.

Gleichzeitig besiegte das Team von Björn Hansen seinen schärfsten Konkurrenten aus der Vorrunde, den Portugiesen Alvaro Marinho. Die Segler, die im Halbfinale unterlagen, segelten im Anschluss um den dritten und vierten Platz gegeneinander.

Robertson konnte sich gegenüber seinem Gegner Marinho knapp im dritten Durchgang behaupten und den letzten freien Platz auf dem Siegertreppchen erringen.

Geschätzte 3000 Segelfreunde verfolgten an diesem Wochenende an Land und auf beheizten, schwimmenden Zuschauertribünen das Berlin Match Race, das der Verein Seglerhaus am Wannsee (VsaW) zusammen mit dem Berliner Yacht-Club seit 1992 veranstaltet.

Frank Butzmann, Organisator des Events im VSaW, freut sich bereits auf das kommende Jahr, in dem das Berlin Match Race sein 20. Jubiläum feiert und zieht für das diesjährige Rennen eine positive Bilanz: „Das Wetter hat leider nicht an allen Tagen mitgespielt, aber wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz der Zuschauer.“

Obwohl das Berlin Match Race zunächst als einmalige Veranstaltung konzipiert war, hat es sich inzwischen zum bedeutendsten Segelereignis der Hauptstadtregion entwickelt.

Eventseite

Ergebnisse

Die Bilder stammen von der Profi-Fotografin Marina Könitzer, die auf zahlreichen nationalen und internationalen Regatten präsent ist. Sie bietet unter anderem individuell gestaltete Segel-Kalender an für Eigner und Crews, die ihr bei den besuchten Veranstaltungen vor die Linse gekommen sind. Kontakt: marina.koenitzer@web.de

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Kommentare sind geschlossen.