World Match Racing Tour: Video von legendärem Marstrand Mastbruch

Mast Kollaps

Die Match Racing World Tour wirbt mit einem spektakulären aber alten Mastbruch Video für die neue Saison. Nach der Fotosequenz sind jetzt auch bewegte Bilder zu sehen.

Mastbruch beim Match Race vor Marstrand 2007 © wmrt

Mastbruch beim Match Race vor Marstrand 2007 © wmrt

Die Zunft der Match Racer hat nach dem Aus beim klassischen America’s Cup etwas zu kämpfen, um die nötige Aufmerksamkeit für ihre inzwischen sehr professionell organisierte Tour zu generieren. Deshalb greift die PR-Abteilung auf eine erschreckende Szene von 2007 zurück, die einen Mastbruch beim schwedischen Match Racer Mathias Rahm zeigt. Die Rennen fanden bei bis zu 40 Knoten Wind statt.

Da dürfte es beim Auftakt der Saison 2013 beim Match Race Germany (15. bis 20.5.) vor Langenargen am Bodensee etwas geruhsamer zugehen. Aber enge Bord an Bord Kämpfe unter Land sind garantiert.

Die World Match Racing Tour hat gerade bekannt gegeben, welche Skipper eine Tour Card erhalten haben. Acht Segler sind nominiert worden, die eine gesicherte Einladung zu den sieben Tour Events erhalten. Titelverteidiger ist Ian Williams (GBR), der seinen fünften WM Sieg feiern will, nachdem er relativ erfolglos aus der Extreme Sailing Series im Katamaran ausgestiegen ist.

Video Szene vom Mast-Kollaps bei Mathias Rahm.

Video Szene vom Mast-Kollaps bei Mathias Rahm.

Dazu kommen Bjorn Hansen (SWE), Phil Robertson (NZL), Adam Minoprio (NZL), Taylor Canfield (ISV), Pierre-Antoine Morvan (FRA), Keith Swinton (AUS), Johnie Berntsson (SWE). Besonders das Comeback von Minoprio dürfte interessant werden. Der Match Race Weltmeister von 2009 hatte das vergangene Volvo Ocean Race mit dem neuseeländischen Camper Team bestritten.

Zu den Tour Card Holdern werden pro Event jeweils weitere Teams per Wildcard oder nach einer Qualifikation eingeladen. Fünf Ergebnisse inklusive des Finals in Malaysia gehen in die Gesamtwertung ein.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://segelreporter.com/pressemitteilungen/freiwilliges-soziales-jahr-2017-2018-beim-hamburger-segel-club/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *