Young Europeans Sailing: Sechs Tickets für die ISAF Jugend WM

Hoffnungsträger für Segel-Deutschland

Das deutsche Team für die ISAF Youth Worlds (v.l.): Peter Kohlhoff/Carolina Werner (Kiel/29er), Bundestrainer Achim Hantke, Max Stein (Ulm/Laser Radial), Kristin Wedemeyer (Mühlheim/Laser radial weiblich), Peter Ganzert, Malte Winkler (Zapel-Hof) mit Lucas Thielemann (Schwerin/ 420er), Paulina Rothlauf (hier ohneVorschoterin Madlen Geisler/420er weiblich), Benedikt Hattich (Lübeck/RS:X), Delegationsleiter Reinhard Linke. Foto: Hell/SZ

Die Entscheidungen bei der Kieler Woche des Nachwuchses, den Young Europeans Sailings (YES), sind gefallen. Dabei wurden sechs Tickets für die ISAF-Jugendweltmeisterschaft in Zadar (Kroatien/7. bis 16. Juli) vergeben.

Im Laser Radial hat der neue deutsche Überflieger Max Stein aus Ulm gewonnen. Im vergangenen Jahr siegte er noch bei der 4.7 Europameisterschaft, nun ist er fast ansatzlos die Nummer eins bei den Laser Radial geworden. Dabei halfen sicher auch die schwachwindigen Bedingungen vor Kiel. Stein gewann vier von sechs Rennen im 82 Boote Feld.

Der leichte Wind kam auch dem neuformierten 29er Team Paul Kohlhoff und Carolina Werner aus Kiel zugute. Sie lösten das Ticket für Kroatien  als Mixed Team und lagen als Gesamt Vierte im 56 Boote Feld nur einen Punkt vor Jacob Meggendorf und Andreas Spranger, die alle Chancen durch einen Frühstart im finalen Rennen einbüßten. Auf den ersten drei Plätzen lagen zwei Steuerfrauen aus Dänemark und das Damenteam Kristin Geisler/Andrea Fuchs, die allerdings zu alt für die Jugend WM sind.

Mit Malte Winkel (mit Lucas Thielemann) und Paulina Rothlauf (mit Madlen Geisler) qualifizierten sich auf Anhieb zwei erfolgreiche Optisegler in der 420er Klasse für Kroatien.

Ann Kristin Wedemeyer vom Duisburger Yacht Club löst in der Laser Radial Frauenklasse die Fahrkarte und bei den Surfern ist Benedikt Hattich aus Lübeck der Sieger. In der Klasse RS:X weiblich wurde keine Surferin nominiert.

Kurz nach der Siegerehrung der Young Europeans Sailing und der Qualifikation traf sich das neue Team beim Deutschen Segler-Verband, um von Nachwuchs-Bundestrainer Achim Hantke die ersten Instruktionen zu erhalten. Einkleidung, terminliche Abstimmung und das erste gemeinsame Treffen wurden vereinbart.

„Wir sind ab jetzt ein Team. Das steht für uns ganz vorn“, stimmte Delegationsleiter Reinhard Linke die Nachwuchssegler/innen ein. Gemeinsam mit Reinhard Linke (Mannschaftsleiter), Peter Ganzert (Landestrainer Baden-Württemberg) und DSV-Bundestrainer Achim Hantke stellte sich das deutsche Team dem ersten gemeinsamen Fototermin.

Ergebnisse

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/3di-nordac

Ein Kommentar „Young Europeans Sailing: Sechs Tickets für die ISAF Jugend WM“

  1. avatar Holger sagt:

    Glückwunsch an Caro & Paul für die Quali im 29er
    und zudem Glückwunsch an den KYC für die hervoragende Ausbildungs- und Trainingsarbeit

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *