Erdmann Braschos

 

… schreibt seit dem Studium in München und Hamburg und einer journalistischen Ausbildung Ende der achtziger Jahre über das Segeln, gern vertieft zum Thema Bootskonstruktion und –bau. Er porträtiert  Segler, Spezialisten oder Werften. Mit seinen Artikeln über Meterklassen, Schärenkreuzer und zahlreichen Bootsporträts machte Erdmann Braschos sich als kenntnisreicher und unabhängiger Fachjournalist einen Namen. Als Reporter des Megayacht Magazins „Boote Exclusiv“ wurde er mit Destinationen und Protagonisten des Yachtbaues vertraut.

Erdmann Braschos setzte sich für die Rettung des Big Class Kutters „Lulworth“ ein, berichtete nach jahrelangen Recherchen über die Replik der „Britannia“ und über „Germania Nova“, den Neubau des Kruppschen Rennschoners der Kaiserzeit. Veröffentlichungen zum Thema im FAZ Magazin, der FAZ, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und auch in der Süddeutschen Zeitung.

In seiner Freizeit brettert er gemeinsam mit den Segelfreunden eines Privatsyndikats mit seiner Swede 55 über die Ostsee.

Die vergangenen Jahre baute er mit eigenen Ideen und Themen maßgeblich die Zeitschrift „Yacht Classic“ auf. Sein vorerst letzter Artikel in der „Yacht“ erschien November 2011 über die Francis Herreshoff Konstruktion „Bounty of Mobile“.

Manchmal beschäftigt sich der Hamburger Journalist auch mit bemerkenswerten Motorbooten, dem schottischen Nationalgericht „Haggis“ oder einer speziellen, aus Linda und Hansen bestehenden Namenskombination.

Hier geht es zur Webseite von Braschos.