Deutsch-französischer Jugendaustausch: 10 Optisegler in der Bretagne

Endcool, diese Franzosen

Was heißt nochmal “Raum” auf Französisch? © Meyer

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

5 Kommentare zu „Deutsch-französischer Jugendaustausch: 10 Optisegler in der Bretagne“

  1. avatar Sven sagt:

    Sehr schöner Bericht! Gut geschrieben!
    Find ich gut, so ein Segleraustausch. Hilft sicherlich sehr, andere Nationen und Arten des Segelns kennenzulernen.

  2. avatar Schnellschuss sagt:

    Charlotte, you made my evening. Genial geschrieben. Segeln mit Spaß und viel Abwechslung zu vermitteln und zu üben, scheint ein sehr guter Weg zu sein…

  3. avatar Alex sagt:

    Toller Bericht über zwei unvergessliche Wochen! Nicht nur seglerisch, sondern auch für’s Leben eine wunderbare Erfahrung (Vater eines Teilnehmers). Charlotte und Mitja, dafür “libben wir Euch”!

  4. avatar Susanne sagt:

    Wunderbar geschriebener und interessanter Artikel über die wohl besten zwei Segelwochen unserer Optisegler in dieser Saison! Wir können uns den Vorrednern nur anschließen, diese Zeit wird für die “deutschen Franzosen und Französinnen” unvergessen bleiben, herzlichen Dank an das DFJW und den DSV, und natürlich an die Superbetreuung!

  5. avatar Judith Zaiser sagt:

    Liebe Segler,
    ich finde es grossartig, dass es diesen Austausch immer noch gibt. Ich war 1982 bei einem solchen Austausch dabei.
    Mit meinem damaligen Segellehrer, Pierre, habe ich immer noch Kontakt. Es ist eine wunderbare Gelegenheit unsere französische schen Nachbarn kennenzulernen.
    Liebe Grüsse
    Judith

Schreibe einen Kommentar zu Susanne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.