Superyacht: Die wirklich größte Segelyacht der Welt – Project Solar unternimmt erste Tests

Die Längste

Die 106 Meter lange Segelyacht mit den Projektnamen Y712 und Project Solar hat von Rotterdam aus die ersten Meilen unter Segeln unternommen.

Die 88 Meter lange “Maltese Falcon” ist mit ihrem Dyna-Rigg seit vielen Jahren ein echter Hingucker auf den Weltmeeren. Dabei haben anfangs viele Konstrukteure die ersten Meilen des moderne Rahseglers mit Skepsis betrachtet. Zu neu und radikal war die Technik zum Vortrieb des Dreimasters. Aber inzwischen hat sich so sehr bewährt, dass nun eine noch größere Schwester in der Endphase der Fertigstellung ist.

Dyna Rigg, Project Solar

106 Meter Yacht mit Dyna Rigg in Rotterdam. © Dutch Yachting

Die “Project Solar” hat schon im September die Werfthallen von Oceanco im holländischen Alblasserdam verlassen, aber erst jetzt erste Segeltests vom Hafen in Rotterdam aus unternommen. Mit 106 Metern Länge und 15 Metern Breite gilt das Schiff nun in der Branche als größte Segelyacht der Welt. Denn die 143 Meter lange “Sailing Yacht A” ist offiziell als Motoryacht mit Hilfsbeseglung  klassifiziert.

Y712 ist in Zusammenarbeit mit dem Design Büro Dykstra entstanden, das schon die “Maltese Falcon” betreut hatte. Die neue Superyacht soll im ersten Quartal 2017 an seinen Eigner ausgeliefert werden, über den noch nichts bekannt ist.

Der Luxus-Segler verfügt über einen Pool auf dem Hauptdeck und fährt auf dem Achterdeck einen faltbaren Beach Club über die Meere. Der Stahl-Rumpf mit Aluminium-Struktur beinhaltet sechs Kabinen für bis zu zwölf Gäste. Unter Motor erreicht das Schiff maximal 17,5 Knoten. Besonders die radikale Wavepiercer Bugform fällt ins Auge.

Dyna Rigg, Project Solar

Die besondere Bugform fällt ins Auge © Dutch Yachting

 

Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *