Interboot: Motorbratzen und Granitzäune als Weltpremieren

Biere, Brezeln und Bavaria

Traditionell läutet die Interboot in Friedrichshafen die Messesaison ein. Stephan Boden aka Digger Hamburg ist dabei und schildert seine Eindrücke.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier

12 Kommentare zu „Interboot: Motorbratzen und Granitzäune als Weltpremieren“

  1. avatar KiWo teilnehmer sagt:

    Den Flaschenhalter gab es vor ein paar Jahren mal für alle Teilnehmer der KiWo in der Anmeldemappe.

  2. avatar Roman sagt:

    Also das YUB aus Halle 4 hättest der geneigten Leserschaft schon zeigen dürfen:
    http://www.yub-boats.com/4.html
    Das “because we can”-Motto auf ihrer Homepage sagt schon alles…

    Und die Flaschenhalter mit eingebautem 17er sind für Nichtraucher schon praktisch. 😉

  3. avatar Christian1968 sagt:

    Mein Favorit wäre die Motorbaze “Odin” mit Mast drauf und dem Granitzaun drum’rum, damit sie gleich auf Tiefe geht 🙂

  4. avatar hhhl sagt:

    Also, “das Tretboot mit aufgesetzter Wasserrutsche” gibt es schon mindestens zwei Saisons auf dem Steinhuder Meer…

  5. avatar Smutje Rosa sagt:

    Ja so sind halt die Schwaben. Praktisch veranlagt! Ja wo soll denn sonst der Betonzaun einem (internationalen ) Publikum präsentiert werden? Etwas bei der Oberschwaben-Schau? Da kommen weder Schweizer noch Hamburger …. Also Gelegenheit am Schopf gepackt ….

    und die Snowboard-Halle ist schon seit 20 Jahren der Knaller. Das ganze Allgäu kommt da zum Schnäppchen kaufen …., ist sozusagen der Geheimtipp für alle Ski- und Snowboard-Fans, vorallem das letzte Wochenende …
    … denn wahrscheinlich sind Bodensee-Segler zu 98% auch Skifahrer, weshalb die Segelsaison hier auch sehr kurz ist. Der Berg ruft!

    Isch scho schee do …. 😉

  6. avatar Alex sagt:

    Ich wollte ja eigentlich nicht. Digger hat mich aber auf ein Bier eingeladen. Leider hab ich ihn nicht gefunden. 🙁
    Aber auch die Segelboot waren nur dank ihren Masten zu finden, zwischen all den Ständen mit Kleber, Reinigungsmittel und anderem Krempel, den man nicht zwingend braucht.

    Bin gespannt bis wann die Interboot nur noch ein Halle bei der IBO hat.

  7. avatar Klaus sagt:

    War denn wenigstens der Holländer mit seinen Leinen dort? Sonst wär’s ja keine Bootsmesse!

  8. avatar Wingeier sagt:

    Hallo Digger
    Sehr guter Bericht….mit m. E. zwei störenden Punkten….der Hang zum MoBo’s schlecht reden ist ein wenig zu stark und die Unterlassung der Nennung der ausgestellten Delphia Segelboote ( inzwischen eine grosse Europäische Werft mit qualitativ guten Booten )
    Aber man kann ja nicht immer alles bestens diggern 😉
    LG Geier

  9. avatar icke sagt:

    Wann streicht die Interboot die Segel?
    Hätte man diese Frage vor 5 Jahren der Hanseboot gestellt die Empörung wäre groß gewesen.
    Mittlerweile ist die Hanseboot von der Realität eingeholt worden.
    Kein Land braucht mehr als eine Bootsmesse.
    Alles andere ist der Versuch der Wassersport Branche Geld aus der Tasche zu ziehen.
    Profitieren will die Messegesellschaft wenn dann rote Zahlen geschrieben werden muss der Steuerzahler einspringen. Auch die Interboot ist eine Gratwanderung bei der letztendlich Verluste gemacht werden.
    Wenn dem nicht so wäre warum gibt es dann so viele Umstellungen in jeder Hinsicht?
    Da wird sogar bei der Bewachung gespart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 3 =