Knarrblog: Castelladimare bis Procida – Der Hafenmeister übernimmt beim Ausparken

So kann es weiter gehen

Ich muss wohl etwas grübelnd auf dem Vorschiff gestanden haben. Wie soll man hier aus der Box geschweige denn aus dem Hafen kommen? Gut 15 kleine Motorboote liegen um uns herum. Ein Gewirr aus Gummi und Plastik. Parken in zweiter, dritter, vierter Reihe.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „Knarrblog: Castelladimare bis Procida – Der Hafenmeister übernimmt beim Ausparken“

  1. avatar Runa sagt:

    Da kommt Urlaubsstimmung auf, klasse Revierl

  2. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    Moin Carsten!

    Das nächste Mal, wenn der Hafenmeister steuert: bitte filmen! 🙂

    Und zu “Auf dem Boot ist das Klima perfekt. Da ist er der Unterschied zum Ostsee-Segeln. Aufkreuzen nur in Badehose bei bestem Wind. So soll es sein.”

    Wann warst Du das letzte mal an der Ostsee?
    In der Lübecker Bucht herrschen 24° Wassertemperatur bei 3-4 Bft 😉

    • avatar Jörg sagt:

      Hehe, wollte gerade auch auf den Ostseesommer 2014 Bezug nehmen:-)
      Wohl dann in 9 Jahren wieder…

    • avatar Carsten Kemmling sagt:

      Allerdings 🙂 Dieses Jahr Mittelmeerbedingungen in der Heimat. Man muss wirklich nicht wech. Schlechtes Timing 🙂 Ich wünsche allen, dass es so bleibt. Dann auch wieder nächstes Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.