Knarrblog: Regenböen peitschen über die Ostsee – Begrenztes Summerfeeling

So'n Schiet

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

5 Kommentare zu „Knarrblog: Regenböen peitschen über die Ostsee – Begrenztes Summerfeeling“

  1. avatar Schnauze voll sagt:

    Ein richtiger Scheißsommer ist das!

  2. avatar Klaus sagt:

    Bei den im Video gezeigten Bedingungen müsste ein modernes Schiff,
    welches so leicht wie die Bente ist, eigentlich (zumindest zeitweilig) gleiten !

    Ich sehe statt eines glatten Wasserabflusses am Heck
    leider nur bis zu 45 Grad bremsende Ruderlage.

    • avatar Johannes Bahnsen sagt:

      In meinen Augen ist der Kurs viel zu spitz zum Gleiten (sh. Vorsegel).
      Dazu ist die volle Fahrtenausrüstung dabei. Das macht bei so nem leichten Eimer so einiges aus.

  3. avatar Backe sagt:

    Carsten, wenn Du so ein Gesicht ziehst siehst du aus wie Tommy Lee Jones … Men-in-Black mit Schwimmweste.

  4. avatar Addi sagt:

    “Schnauze voll sagt: 05.08.2016 um 12:55 Ein richtiger Scheißsommer ist das!”
    Können wir nicht sagen. Sind seit dem 1. 6. unterwegs. Warnemünde – Rügen – Polen – Baltikum – Finnland – Haparanda – Högarkusten – Stockholm
    In 66 Tagen sage und schreibe drei Tage, an denen es geregnet hat. Wir hatten zwar für die gesamte Bottenwiek wenig Wind, aber tolles Wetter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × drei =