Knarrblog: Wenn der Schreiberling selber mal am Fall zieht

Auf dem fliegenden Jolli

Die Jungs aus Österreich haben mächtig Wind gemacht mit ihrem foilenden Jollenkreuzer Lago 26. Auf der boot kann man selber anpacken. SR hat es ausprobiert.

Das war ein erfolgreicher erster Tag auf der boot in Düsseldorf. Viele Leute getroffen, interessante Gespräche geführt, mächtig Input bekommen und zum Höhepunkt ein Cäppi gewonnen!

Hans Spitzauer, die österreichische Regatta-Legende als Finn Dinghy-Weltmeister und fünffacher Olympiateilnehmer (Finn und Starboot), hat seinen fliegenden Jollenkreuzer in einer Ecke von Halle 15 platziert. Und die Jungs vom Candidate Sailing Team erklären, wie das Schiff auf Touren kommt.

Die Lago 26 in Halle 15 mit den beiden aufgeholten mächtigen Flügeln.

Es sei besonders auch bei Leichtwind eine Rakete, also dann, wenn die Flügel nicht zum Einsatz kommen. Mit diesem Setup rechnen sie sich mehr aus für die Binnensee-Langstrecken-Saison. Und bei 8 Knoten Wind erreichten sie 16 Knoten Speed. Damit mag zum Beispiel ein Vorteil bestehen gegenüber einem Design wie dem Monofoil Gonet aus der Schweiz, das insbesondere im oberen Windbereich bestens funktioniert.

Aber auch das Foilen ist nicht immer so mühelos, wie es aussehen mag. Um auf den Foiling-Grundspeed zu kommen, muss ein Gennaker gesetzt werden. Die jungen österreichischen Olympia-Segler, die von der den Machern der Dating-App Candidate unterstützt werden, bekommen das bestens hin und zeigen das auf der boot bei einem Hoist-Contest mit der Lago26.

Dafür lockten sie den SegelReporter an Bord, der sich so weit vorne auf einem Boot eher deplaziert fühlt, und beim Regattieren auf starke Männer vertrauen darf. Gott sei Dank musste nur ein Fähnchen ins Topp gezogen werden. Die Anstrengung von knapp drei Sekunden schaffte selbst der Schreiberling :-). Der Lohn für die brachiale Ausdauer-Leistung: Mütze und Feuerzeug. Perfekt.

Weitere Infos zum Boot folgen später

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *