Knarrblog: Drachen-Flautenwochenende mit hohem Dummschnack-Anteil

Wie war das mit den Hupen?

Drachen-Baustelle bei der Herbst-Verbandsregatta auf der Alster. © Peter Kähl

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

8 Kommentare zu „Knarrblog: Drachen-Flautenwochenende mit hohem Dummschnack-Anteil“

  1. avatar Mann sagt:

    …nimmt erfahrungsgemäß steigender Crewanzahl und steigendem Abstand zur Küste noch zu!
    4 Tage Offshore Regatta mit 8 MANN Besatzung bei Leichtwind können da schon leicht verstörende Folgen haben- wie muss es da auf ner Atlantiküberquerung zugehen???

  2. avatar Mm sagt:

    Ja ja- bei den Frauen wird bestimmt nicht geratscht!

  3. avatar seven sagt:

    Sehr schöner Artikel!! Und für mich ,dem mänlichen Geschlecht angehörig, sehr gut nachvollziehbar!
    ..aber wie war das denn jetzt mit den Hupen??????

  4. avatar JDM sagt:

    War voll Vorfreude, endlich Mäuschen unter Männern sein zu dürfen, bin aber maximal verwirrt: Gemachte Hupen? In Österreich ist eine Hupe das Ding im Auto, das man bedient, wenn der Vordermann nervt. Inwiefern hängt das mit den Frauen zusammen? Und wer macht überhaupt Hupen, Sinn hin, Unsinn her?

  5. avatar T.K. sagt:

    HUPEN?

    Damit das mal klar ist auf ein Schiff gehört kein Silikon!

    Niemals!

  6. avatar Captain Jack sagt:

    Leute, Leute geht’s noch tiefer? Hebt mal bitte irgendwer wieder das Niveau?

    @ JDM: “gemachte Hupen” sind gepimpte Brüste … um mich prachlich nicht zu weit vom Autor zu entfernen … 🙂

  7. avatar Christian sagt:

    PC-Sprech an: Die Verschiebung des Diskursfeldes hin zur Erörtung eines imaginierten Sinnes von “Hupen” verweist auf die Regression genderspezifischer Wahrnehmungen im Rahmen eines Neuen Maskulinismus, dessen Protagonisten nicht von ungefähr dem Leistungsprinzip sich verpflichtet fühlen und die ihren infantilen Machtphantasien vorzugsweise beim Segelsport nachgehen, der sich damit als präferierter Sprechort des weißen männlichen Subjektes inszeniert. PC-Sprech aus.

    Jetzt mal im Ernst: Hab ihr ernsthaft den “Sinn” von gemachten Hupen diskutiert? Die sind doch sowas von total out. Selbst Liliana hat sie sich wieder verkleinern lassen, nachdem der unsägliche Loddar ihr die Vergrößerung spendiert hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + 9 =