Vergleichstest: Baltic 107 vs. Varianta 18

Kommt es auf die Größe an?

Teuer gegen preiswert. Groß gegen klein. Luxus gegen Minimalismus. In einem filmischen Vergleich unterzieht Digger Hamburg seine Varianta gegen eine Baltic 107 einem Praxistest.

Nachdem ich letztens einen ziemlich schön gemachten Film über eine Baltic 107 sah, habe ich die gleiche Inszenierung auf meinem kleinen Eimerchen umgesetzt.

Die Baltic

[vimeo http://vimeo.com/86447493]

Die Varianta

 

Nun interessiert sich der Segler nicht für Filme, sondern für die Segelpraxis. Und auf Basis der Videos habe ich beide Schiffe, bzw. Schiffchen einem knallharten Test unterzogen:

1. Optik

Die Baltic besticht durch ihre Schönheit. Sie ist eine Augenweide. Spätestens, wenn man mit der Kiste in Fleckeby festmacht, wird man die Augen auf sich gerichtet haben. Denn zum einen ragt das Heck der über 30 Meter langen Yacht weit ins Hafenbecken, denn die Dalben stehen nur 12 Meter vom Steg weg. Zum anderen muss das Heck daher sehr drollig mit Festmachern belegt werden. Dazu kommt die enorme Breite des Schiffes – sie benötigt zwei Boxen. Deshalb muss ein Crewmitglied mit dem Dingi vorausfahren und eine Dalbenreihe mit dem Bagger ziehen, damit die Baltic passt. Man fällt also durchaus auf.

Die Varianta steht dem kaum nach. Die hier getestete Version mit Folie und Zubehör sticht aus dem weißen Alltagsbrei hervor. Sie ist genauso schön wie die Baltic. Einziges Manko: man sieht sie nicht. Macht man damit in Fleckeby fest, fällt sie wegen ihrer geringen Größe nicht auf. Und das ist ein Nachteil.

Punkt für die Baltic (1:0)

2. Einhandtauglichkeit

Man sollte meinen, die kleine Varianta ist das bessere Einhandschiff. Es verhält sich in der Praxis jedoch anders. Denn muss man sich zum Beispiel für einen Schlag von Schleimünde nach Marstal gründlich vorbereiten und Wetter, Wind und Welle beachten, kann man das bei der großen Yacht getrost ausser acht lassen.

Auch dauert die Reise auf der Varianta wesentlich länger. Denn in dem Test hat sich herausgestellt: Man muss gar nicht erst ablegen. Denn das Heck der Baltic ist in Schleimünde, während der Bug bereits Marstal berührt. Man muss also nur das Bordfahrrad nehmen und bequem nach vorne radeln.

Punkt für die Baltic (2:0)

3. Steuerstand

Die Varianta verfügt über eine armselige Blender-Pinne während die Baltic gleich mit zwei edlen Steuerständen glänzt. Auch hier liegt die große Edelyacht klar vorn, denn es gibt an Bord der Varianta ständig Streit, wer das Teil lenken darf. Die Baltic kann gleich von zwei Leuten gleichzeitig gesteuert werden, was dem Bordfrieden zugute kommt.

Punkt für die Baltic (3:0)

4. Cockpit

Im Cockpit der Varianta können zwei ausgewachsene Personen lang ausgestreckt liegen. Auf der Baltic geschätzt bis zu 257 Personen. Aber – wer will das denn? Bin ich im Beachclub oder auf See? In einem so großen Cockpit geht’s zu wie am Ballermann. Deshalb kann die Varianta hier den ersten Punkt einfahren.

Punkt für die Varianta (3:1)

5. Cockpittisch

Auf der Baltic gibt es gleich mehrere Tische. Die Varianta hat nur ein Brett zwischen den Cockpitbänken. Entscheidend für die Testauswertung war jedoch etwas anderes: Was bitte steht da auf den Ablagen? Zwei Gläser Saft und etwas Obst, eine andere Einstellung zeigt grüne Puschel, von denen niemand weiss, was das ist.

Auf der Varianta dagegen wartet eine Pulle Astra darauf, heruntergekippt zu werden. Auf der Edelyacht scheint man also den Anlegemultivitaminsaft vorzuziehen. Da ist den Testern das Anlegebier viel lieber – daher Punktsiegt auch hier für die Dehler.

Punkt für die Varianta (3:2)

6. Polster

Die Baltic verfügt über schöne Polster, die beeindruckende Wohnlandschaften bilden. Auf der Dehler findet man zwei fleckige und schmuddelige Kapokkissen. Optisch punktet hier also eindeutig die Varianta. Aber auch in der Praxis geht der Kleinkreuzer als Sieger hervor. Denn wenn es mal anfängt zu regnen: Wer räumt bitte den ganzen Polsterkrams rein? Das dauert auf der Baltic Stunden!

Punkt und Ausgleich für die Varianta (3:3)

7. Rigg

Die Varianta hat im Gegensatz zur Baltic ein kleines Rigg mit einem Salingspaar. Die Baltic glänzt mit satten 4 Salingspaaren. Jedes Jahr im Frühjahr ist es das Gleiche: Wo zur Hölle sind die Salinge? Und da diese Suche sehr viel Spaß macht, gewinnt die Baltic auch dieses Teilrennen. Sie macht mehr Arbeit und somit auch Spaß.

Punkt für die Baltic (4:3)

Fazit:

Bei der Außenoptik geht die Baltic also als knapper Punktsieger hervor. Das ist auf den ersten Blick überraschend. Vielleicht wussten die Entscheider bei Dehler ja von den Schwächen der VA18 und haben das Boot deshalb vom Markt genommen.

Im nächsten Test nehmen wir die beiden Schiffe von innen unter die Lupe. Kann die Varianta hier aufholen? Es bleibt spannend.

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier
Spenden
http://nouveda.com

12 Kommentare zu „Vergleichstest: Baltic 107 vs. Varianta 18“

  1. avatar luvkante sagt:

    Der Beitrag ist der absolute Hammer! Gratulation!

    Ich fand den Film über die Dehler nicht ganz objektiv: So war mir die superscharfe Kohle-Pinne etwas zu dominant und die üppige Schalttafel hinsichtlich der Komfortsituation etwas zu aufdringlich.

    Die Analyse hat die Verhältnisse aber in ein klares Licht gerückt: Varianta nur knapp unterlegen, Marktwert drastisch gesteigert.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 18 Daumen runter 6

  2. avatar MNQ sagt:

    Grandios, und ungeheuer hilfeich! War schon kurz davor, mir 2-3 Baltics zu holen, aber an das Polster-Reinhole-Problem hatte ich nicht gedacht, noch mal nachdenken.

    Bin gespannt drauf, wann SegelReporter mal endlich einen Vergleichstest macht: Vor- und Nachteile von einer Varianta im Vergleich mit dem Apfelkuchen meiner Oma!

    Marcus

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 25 Daumen runter 1

    • avatar digger.hamburg sagt:

      Schickste mir nen Kuchen – kriegste nen Test.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 20 Daumen runter 7

    • avatar Backe sagt:

      Bei der Testreihe würde ich mich mit meinem Truthahn gerne hinten dran hängen. Oder wenigstens mit der Mayonnaise.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 17 Daumen runter 0

      • avatar Sven 14Footer sagt:

        Das möcht ich lesen oder besser noch ein Video der Testverkostung sehen!

        Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 2

  3. avatar Alex sagt:

    He Digger, auf Deiner Kiste schaut es schon ein wenig aus wie in den Buden bei Frauentausch.

    Magste nicht mal einen Vergleichstest von Reinigungsmittel machen oder bereitest Du den gerade vor?

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 19 Daumen runter 2

    • avatar Sven 14Footer sagt:

      Hex Alex, das ist jetzt aber ein bißchen hart.

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 5

      • avatar Alex sagt:

        Hey Sven,

        Da gab es mal die Serie “Schimanski” mit Götz George.
        Der hat es, mit einem noch heute gültigen Spruch, auf den Punkt gebrach:

        “kein Schwanz ist so hart wie das Leben”

        Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 1

    • avatar digger.hamburg sagt:

      Das stimmt.
      Gründe: Epoxi, dilettantisch verarbeitet.
      Kaffee: bei starkem Hafenschwell verschüttet.
      Rest: Messenachwirkungen nach 4 Messen.

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 4

      • avatar Alex sagt:

        VA18 und Epoxi? Echt?

        Aber ich rede ja auch von Frauentausch und nicht von Zuhause im Glück 😉
        Und abgesehen davon, hab ich einen Video auf Diggers Boot nach einer wilden, 4tägigen Sause gedreht und ihn ins Netz gestellt?

        Da musste damit rechnen, dass da was kommt :-OOO

        Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 4

        • avatar Alex sagt:

          Ich beantworte mich mal selber:

          Rumpf: Konstruktion mit feuchtigkeitsgeprüften Polyesterharz und Glasfasern

          Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 3

        • avatar digger.hamburg sagt:

          Ich hab das alles so gelassen, damit was kommt. Ist wie das Schild bei mir auf den Messen: Schuhe anlassen! Das ist ein Boot – kein Bett.

          Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 11 Daumen runter 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *