Abenteuer: Norweger beendet Langstrecke im 30 Kilo Bötchen – 48 Tage auf dem RS Aero

Wikinger am Ziel

Der Norweger Magne Klang hat seinen irren 1000-Meilen-Törn entlang der norwegischen Westküste mit einem RS Aero-Dinghy erfolgreich abgeschlossen. Es zeigt weitere atemberaubende Bilder.

Der perfekte Segeltag für Magne Klann bei Hammerfest, die als nördlichste Stadt der Welt gilt:

Der Norweger Magne Klann (47) hat seinen Törn entlang der heimatlichen Westküste an seinem geplanten Ziel beendet. Bei extremen Temperaturen schaffte er es, vom hohen Norden bis in den tiefen Süden von Norwegen zu segeln.

Dabei diente ihm eine der kleinsten Segeljollen als Untersatz: Eine vier Meter kurze und 30 Kilo leichte RS Aero. Klann legte seinen Törn in die Zeit der langen Mittsommernächte, die es ihm erlaubten, die Etmale immer weiter zu erhöhen

Die Route von Magne Klann entlang der norwegischen Westküste.

Gerade noch mal rechtzeitig an Land gekommen vor dem Sturm. © Magne Klann

Boot vor der Hütte. © Magne Klann

© Magne Klann

Wikinger haben kein Gespür für Temperaturen. © Magne Klann

Traum-Szene mit dem RS Aero. © Magne Klann

Der Einhand-Skipper Magne Klann. © Magne Klann

Wie in der Karibik, nur kälter. © Magne Klann

“Unterkunft” hoch im Norden. © Magne Klann

Spenden

Ein Kommentar „Abenteuer: Norweger beendet Langstrecke im 30 Kilo Bötchen – 48 Tage auf dem RS Aero“

  1. avatar uws sagt:

    Respekt! Cooler Törn und schöne Bilder…da bekommt man gleich Lust mitzumachen!

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *