Abenteuer: Zwei junge Frauen segeln rund Lake Michigan – im Einbaum

Zwei Girls, ein Baum

Entschleunigt: Mary Catterlin (24) schnitzte vier Jahre an ihrem Einbaum, bevor sie mit Freundin Amy drei Monate lang um den Lake Michigan trieb. Trailer vom Bootsbau und zu einem Video, das noch ein wenig Zeit braucht…

Selbst ist die Frau, wenn’s auch manchmal etwas länger dauert: Mary baute sich – „mit ein ganz klein wenig Hilfe von Freunden, aber nur ganz wenig!“ wie sie betont – über vier Jahre hinweg ihr eigenes Boot.

Einbaum, Lake Michigan

Mary und Amy – zwei Freundinnen unterwegs auf dem Lake Michigan © catterlin

Um genau zu sein: Sie baute sich ihr Boot aus dem Stamm einer kanadischen Schwarzpappel, den in Handarbeit aushöhlte und so lange bearbeitete, bis ein klassischer Einbaum in der Garage ihres großen Bruders lag. 2011 wurde das Teil auf Schwimmfähigkeit überprüft – ein Test, den der inzwischen auf den Namen „Makeba“ getaufte Einbaum mit Bravour bestand.

Damals schmiedete Mary gemeinsam mit ihrer besten Freundin Amy Lukas (24) bereits Pläne, wie „Makeba“ am besten einsetzbar wäre. Es sollte schon spektakulär, aber nicht angeberisch, abenteuerlich, aber nicht halsbrecherisch und sowieso spaßig sein. „Wollten wir beide nicht sowieso schon immer mal rund Lake Michigan segeln?“  fragten sie sich damals… und malten gleich eine Route auf die nächstbeste Karte.

Einbaum, Lake Michigan

Souvenirs eines unvergesslichen Sommers © catterlin

Der Lake Michigan hat immerhin 1.632 Meilen Küstenlinie – 1.200 Meilen fuhren die beiden ab, teils segelnd, teils paddelnd. Kurz vor Beginn der Reise erhielt die „Makeba“ zwei stabilisierende Ausleger, einen Mast und ein Segel, das während dem größten Teil der Reise direkt aus der Hand gesegelt wurde. Der Trip dauerte 93 Tage, von denen einige bei schlechtem Wetter an Land verschlafen wurden. Die meisten Nächte verbrachten Mary und Amy an Stränden mehr oder weniger einsamer Inseln und Buchten.

Der obige Film zeigt prägnant, wie Mary ihren Einbaum baute. Hut ab vor der Ausdauer, jahrelang an so einem Projekt und Objekt zu arbeiten. Und letztendlich ist doch ein richtig „feines Teil“ dabei heraus gekommen… Immerhin wurde „Makeba“ nach der Reise in Museen ausgestellt und bei Vorträgen „dem interessierten Publikum vorgeführt!“

Einbaum, Lake Michigan,

Kleines Boot auf großem See © catterlin

Film No. 2 soll als Trailer für einen Dokumentarfilm verstanden werden, der allerdings bereits seit einem Jahr „in der Mache“ ist und von dem keiner so richtig weiß, wann er denn fertig wird. „Bloß keine Hetze, es braucht eben alles seine Zeit!“ schreibt Mary auf ihrer Homepage.

Prädikat: Frauenpower einmal anders. Kleiner Einblick in das Leben zweier Outdoor-begeisterter Girls und in die großartige Welt der „Großen Seen“ Nordamerikas.

Spenden
http://nouveda.com

Ein Kommentar „Abenteuer: Zwei junge Frauen segeln rund Lake Michigan – im Einbaum“

  1. avatar Piet sagt:

    2 Girls, 1 Stick ;D

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *