Abgebrannt: Brandstiftung auf Flensburger Yachten

"Affinität zu Feuer"

Im Flensburger Hafen hat es auf vier Segelyachten gebrannt. Ein 16-Jähriger mutmaßlicher Brandstifter wurde festgenommen. Er soll die Tat gestanden haben.

Flensburg Brand

Vier Yachten brennen in Flensburg

Wie ärgerlich, wie unglücklich. Allerorten werden gerade die Yachten nach dem langen Winter wieder zu Wasser gelassen, die Saison beginnt, und nun stehen vier Eigner in Flensburg vor den verbrannten Überresten ihrer Schiffe.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind in Flensburg vier Yachten ein Opfer der Flammen geworden. Die SHZ berichtet, dass ein polizeibekannter Jugendlicher festgenommen wurde.

Die Feuerwehr war Stunden im Einsatz. Zwei Boote brannten vollständig aus,  zwei weitere wurden erheblich beschädigt. Polizisten nahmen den Verdächtigen, der in einer Flensburger Jugendwohnung wohnt, fest. Nach ersten Ermittlungen soll er den Brand mit Benzin aus einem Außenbordmotor gelegt haben.

Als Motiv des Täters nannte die Kriminalpolizei “eine gewisse Affinität zu Feuer”. Der Junge wurde vorerst in die Obhut seines Betreuers übergeben.

Tipp: Thorsten Paech

Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *