“Air Yacht”-Konzept: Fliegende Megayacht für den großen Geldbeutel

Die Rückkehr des Luftschiffes

Kann es eine Rückkehr der Zeppelin-Technik geben? Die neue Vision des Lazzarini Designbüros beschreibt eine elektrisch betriebene flugfähige Luxusyacht – für 550 Millionen Euro.

Der italienische Designer ist bekannt für seine exzentrischen Entwürfe in der Welt der Superreichen. Er entwickelte schon einen Amphibien-Katamaran für 2,5 Millionen Euro oder eine Yacht mit Bugatti-Heckgarage. Realisiert werden solche Ideen normalerweise nicht. Es handelt sich wohl um PR in eigener Sache. Aber Lazzarinis Blick auf die Zukunft des Lebens und der Fortbewegung auf dem Wasser mag nicht völlig losgelöst sein von einer möglichen Realität.

Die Super-“Yacht” im Wasser-Modus. © Lazzarini Design

Auch die jüngste Vision lädt zum Träumen ein, selbst wenn der avisierte Preis von etwa 550 Millionen Euro die Zielgruppe ein wenig einschränken dürfte. Die “Air Yacht” ist im wahrsten Sinne des Wortes als Luftschiff konzipiert. Sie soll als Superyacht mit allen üblichen Annehmlichkeiten für das Luxus-Klientel ausgestattet sein, also etwa über Panoramadeck, Swimmingpool und Heli-Landeplatz verfügen und sich klassisch über das Wasser bewegen.

Der Hauptrumpf hat keinen Wasserkontakt. © Lazzarini Design

Angetrieben von Elektromotoren,

Unterstütze SegelReporter

Zur Zeit kann es beim Kauf unserer Produkte zu Problemen kommen. Bitte versuchen Sie es später wieder. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung!

 

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.