Anders leben: Elayna und Riley schippern auf ihrem Luxus-Kat zur Schweine-Insel

Die Schönen und die Säue

Sie hätten in dem Moment abfahren sollen, als die Sau ins Meer gesch… hat. Aber nein, sie mussten ja noch bleiben. Und schon biss das Schwein zu!

Die beiden australischen Weltenbummler segelten auf ihrem Luxus-Katamaran zum berühmt-berüchtigten Schweine-Strand auf den Bahamas. Dort, wo sich Blauwassersegler und herangekarrte Touristen um die besten Fotoplätze vor Schwimmenden Säuen balgen, wollten die beiden ihrer Leidenschaft für außergewöhnliche Video-Aufnahmen frönen. 

Doch so richtig lustig wurde es nicht. Riley wurde „in den Arsch gebissen“, wie er das selbst im Video bezeichnet – wenn auch die Stelle anatomisch nicht allzu genau beschrieben wurde. Doch wahrscheinlich meinte er das sprichwörtlich; jedenfalls verzogen sich die beiden Edel-Langfahrer ziemlich bald wieder aus der schweinischen Bucht. 

Dennoch ist das Reise-Video der beiden Langfahrtsegler wieder durchaus sehenswert. Pure, schiere PR für die vermeintliche Sonnenseite des Lebens…  

Obwohl: so ein bisschen „Normalität“ gibt es dann doch noch, sozusagen als Zugabe. Denn die schwangere Elayna hat sich auf einer Überfahrt zwischen den Bahamas doch tatsächlich „nicht mehr wohlgefühlt“. Hundert Seemeilen – Elayna: Sometimes, it sucks! 

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *