Anders leben: Wir basteln uns um die Welt – wie und wo Blauwassersegler tatsächlich ihren Traum leben

Das schwarze Loch im Paradies

Susi auf der “Shogun” – Knut macht sich wie immer auf Fotos rar. Oder hat er das Bild geschossen? © Knut

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

2 Kommentare zu „Anders leben: Wir basteln uns um die Welt – wie und wo Blauwassersegler tatsächlich ihren Traum leben“

  1. avatar Klaus Hackmann sagt:

    super Artikel.
    Freut mich besonders, dass Susi ein T-shirt meines bevorzugten Rums trägt.
    Weiterhin Gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel
    Klaus Hackmann

  2. avatar Herbert sagt:

    hast du ein Boot, hast du arbeit bis zum Tod.
    Schön das Knut die H2O-Pumpe endlich, wenn auch mit gebrochenen Fingern, in den “Griff” gekriegt hat.
    Als Motivation für die demnächst fälligen Arbeiten an der Shogun: die im Artikel geschilderte, schweißtreibende Arbeit im Maschinenraum fehlt mir hier im Heimaturlaub in Bayern inzwischen etwas.
    Hasta la vista
    mon juan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.