Ant Arctic Lab: Norbert Sedlacek will es nochmal wissen – Zweimal ums Kap Hoorn

200 Tage nonstop

Norbert Sedlacek ist hartnäckig. Zwei Versuche scheiterten jeweils kurz nach dem Start, aber nun will der 58-jährige Österreicher mit seinem 60 Fußer aus recycelbarer Vulkanfaser erneut starten.

Sedlacek mit seiner Vulkanfaser-Yacht beim ersten Test des Jahres. © Sedlacek

Norbert Sedlacek hat seinen Vulkanfaser-60-Fußer erneut im französischen Les Sables d’Olonne zu Wasser gelassen. Am 12. Juli soll sein Start erfolgen auf einer Route, die er sich selbst ausgedacht hat. Erst will er die Nordwestpassage passieren, dann den amerikanischen Kontinent umrunden, um nach der Kap-Hoorn-Passage die Welt klassisch auf der Antarktis-Schleife zu umrunden. Das sind insgesamt 34.000 Seemeilen nonstop. Der Skipper plant 200 Tage ein. 

Norbert Sedlacek

Die Sedlacek-Route führt zweimal um Kap Hoorn. © Sedlacek

Ein sportliches Unternehmen, das sehr von funktionierender Technik abhängt. Genau das war allerdings zuletzt sein großes Problem. Die Yacht lief zwar schon im Mai vor zwei Jahren vom Stapel, hat danach aber nicht sehr viele Segelmeilen gesammelt.

Der 60-Fußer wird in Les Sables d’Olonne gewassert. © Sedlacek

So war es auch im Juli 2019, als das Ant-Acrtic-Lab-Projekt erstmals starten sollte. Im Sturm riss sich ein Vorsegel los, schleuderte gegen das Rigg und verfing sich unter dem Kiel und Ruder. Der Österreicher schnitt es los, drehte dann aber um, weil er befürchtete, dass das Rigg etwas abgekommen haben könnte. Es zeigten sich Haarrisse an der Salingverbindung zum Mast.

Sedlacek, Ant Arctic Lab,

Norbert Sedlacek. © Sedlacek

Nun also der nächste Versuch. Auf seiner Website heißt es: “Aufgrund von Covid-19 und den damit verbundenen Vorbeugemaßnahmen wird es vor diesem Start keine „Abschiedsparty“ geben. Skipper Norbert Sedlacek und sein Team respektieren und unterstützen gerne die Maßnahmen und Empfehlungen zur Infektionsvermeidung – wenngleich auch mit einem „weinenden Auge“. In den noch verbleibenden Tagen bis zum Start werden finale Trimmarbeiten durchgeführt sowie das Stauen der gesamten Ausrüstung und Verpflegung.”

Website Sedlacek

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Ant Arctic Lab: Norbert Sedlacek will es nochmal wissen – Zweimal ums Kap Hoorn“

  1. avatar Sven 14Footer sagt:

    Drücken wir die Daumen, dass jetzt alles hält.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *