Atlantik Rekord: “IDEC” gestartet – zehn Meilen Rückstand

Rekord-Krimi gestartet

Francis Joyon hat seinen Einhand-Atlantik-Rekordversuch in New York gestartet. Er muss am Montag  vor 4:41 Uhr bei Lizard Point über die Ziellinie gehen.

"IDEC" startet in New York

“IDEC” startet in New York zur Rekordjagd über den Atlantik. © Joyon/IDEC

Der 57-Jährige Franzose fackelte nicht so lange wie viele seiner Rekord-Jäger-Kollegen, die oft Wochen und Monate auf das perfekte Wetterfenster warten. Umgehend nach der heutigen Standby-Meldung warf er die Leinen los um das 2900 Meilen Abenteuer anzugehen.

Für einen Erfolg muss “IDEC” einen Schnitt von über 25 Knoten erreichen. Dabei werden dem Einhandsegler nur Schlafpausen von maximal 15 Minuten möglich sein, weil das elf Tonnen schwere Geschoss mit dem 32 Meter Mast bei der Rekordfahrt am Limit gesegelt werden muss.

IDEC Tracker

Nach den ersten 70 Meilen hat IDEC (rot) einen Rückstand von 10 Meilen auf die virtuelle “Sodebo”

Der Rekord-Krimi ist online über den Racetracker zu verfolgen. Die Position zur Referenzzeit von Thomas Coville auf seiner “Sodebo” 2008 wird fortlaufend aktualisiert. Nach den ersten 70 Meilen hat Joyon einen Rückstand von 10 Meilen.

Infos: Konrad Kubisch

Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *