Bord-Spielzeug: Die vielleicht coolste Art, von seinem Schiff zu kommen

Lässiges "Beiboot"

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Ein Kommentar „Bord-Spielzeug: Die vielleicht coolste Art, von seinem Schiff zu kommen“

  1. avatar Andreas Borrink sagt:

    Schon cool……nur beim Anlegen wird’s knifflig. Das Timing so hinzukriegen wie Jack Sparrow in Fluch der Karibik (erster Teil) dürfte die hohe Kunst sein.

    https://www.youtube.com/watch?v=B1jDhVYNkJI

    Klar soweit!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.