Außenbordkamerad: Vier-Meter-Hai in Mallorca-Hafen geborgen – Verletzung am Rücken

Falsche Fährte

Toter Riesenhai vor Mallorca. Eine Schlagzeile, die Aufmerksamkeit generiert. Besonders bei den Seglern, die sich gerade vor Ort auf eine der wichtigsten Regatten des Jahres vorbereiten. Sie führt aber in eine falsche Richtung.

Hai, Mallorca

Der vier Meter lange Hai wird aus dem Hafen gezogen. Die Verletzung am Rücken war tödlich. © Puerto Portals Marina

Es funktioniert immer noch. Die Kombination des Wortes Hai verbunden mit einem touristisch intensiv genutzten Gewässer lässt vor dem geistigen Auge die Bilder des fiesen Menschen terrorisierenden Kino-Monsters auflackern. Der böse Weiße Hai ist einfach immer noch präsent.

Video der Hai-Bergung

Und so ist Aufmerksamkeit gewiss, als die Hafenverwaltung von Puerto Portals auf Mallorca einen vier Meter langen Hai per Kran aus dem Wasser zieht. Er trieb tot im Hafenbecken. Eine Verletzung am Rücken lässt darauf schließen, dass er durch den Kontakt mit einer Schiffsschraube tödlich verletzt wurde.

Besonders die 1200 Segler aus 68 Nationen, die sich in den Gewässern vor Mallorca auf die am Wochenende beginnende 50. Trofeo SAR Princesa Sofía Regatta vorbereiten, dürften aufgemerkt haben. Schließlich ist es kein schönes Gefühl, wenn einem bewusst wird, dass scheinbar riesige Haie um einen herum schwimmen, die nur auf die nächste Kenterung warten.

Stumpfnasen-Sechskiemerhai

Aber so ist es nicht. Die Bilder und die Nachricht führen wie so oft beim Thema Hai auf die falsche Fährte. Bei dem geborgenen Exemplar handelt es um alles andere als einen Menschenfresser. Schon der wenig eingängige Name Stumpfnasen-Sechskiemerhai deutet darauf hin, dass sich das Tier kaum für die populistisch nutzbare Themen eignet.

Tatsächlich handelt es sich um einen Fisch, den Menschen selten zu Gesicht bekommen und der völlig ungefährlich ist. Er hält sich überwiegend in großen Tiefen auf und findet seine Nahrung am Meeresboden. Dazu gehören kleine Knorpel- und Tintenfische, Garnelen, Seeigel, Krebs- und Weichtiere aller Art.

Mit Menschen kommt er nur in Kontakt, wenn sie als Beifang in den Netzen der Garnelen-Fischer landen. Diese Gefahr ist groß, weil sich der Hai nur zeitlupenartig und sehr langsam fortbewegt. Es sind bisher kaum Sichtungen in freier Wildbahn dokumentiert.

Haie im Mittelmeer

Dabei gibt es im Mittelmeer durchaus Haie, die dem Menschen gefährlich werden können. Im Juni 2018 wurde ein Weißer Hai vor Mallorca gesichtet, und im Mai 2016 schwamm ein zweienhalb Meter langer Blauhai durch das Hafenbecken von Palma.

Australische Segler lachen, wenn sich Europäer von solchen Meldungen erschrecken lassen. Auf ihren Rennstrecken sie sind die Raubfische viel präsenter. Allerdings gibt es auch Forscher, die glauben, dass sich die Wiege des Weißen Haies im Mittelmeer befindet.

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Außenbordkamerad: Vier-Meter-Hai in Mallorca-Hafen geborgen – Verletzung am Rücken“

  1. avatar herr zettpunkt sagt:

    Schön laut oink-oink rufen, damit verscheucht man die Haie. Siehe: http://srdev.svgverlag.de/panorama/nachruf-ex-tornado-coach-peter-bedei-auf-dem-stoller-grund-bestattet/

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *