Big Picture: Dramatischer Untergang der TP52 “CAM”

Auf Tiefe

TP52 "Cam" sinkt

Bis zuletzt die Treue halten… © Rolex/ Kurt Arrigo

Ein Mann klammert sich am Masttop fest. Unter ihm versinkt das Schiff. Es sieht nach einer gewollt dramatischen Situation an einem Filmset aus. Warum hilft ihm keiner?

Hinter diesem Foto verbirgt sich die Geschichte der TP52 Rennyacht “CAM”, die 2008 vor Valencia bei der Regatta Trophy S.M. Reina – Rolex Cup im letzten Rennen sank. Das Schiff segelte bei 16 Knoten Wind hoch am Wind, als ein Stag am Bug gebrochen sein und ein Loch gerissen haben soll. Der Skipper Fernando Leon machte einen Materialfehler dafür verantwortlich.

Das Wasser  strömte extrem schnell durch die Öffnung und die Crew von “TAU Andalusia” versuchte wie auch Rettungskräfte der Wettfahrtleitung das Sinken unter anderem mit Bojen zu verhindern. Aber nach zehn Minuten war nur noch der Massttop zu sehen. Im 25 Meter tiefen Wasser ragte die Spitze schließlich nur noch 1,5 Meter aus dem Wasser.

 

TP52 "Cam" sinkt

Die TP52 ist nicht mehr zu halten. Das Vorschiff taucht unter Wasser… © Rolex/ Kurt Arrigo

TP52 "Cam" sinkt

…Schließlich geht das gesamte Schiff auf Tiefe… © Rolex/ Kurt Arrigo

TP52 "Cam" versinkt

…An Ende ist in 25 Metern Wassertiefe nur noch der Masttop zu sehen. © Rolex/ Kurt Arrigo

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
http://nouveda.com

11 Kommentare zu „Big Picture: Dramatischer Untergang der TP52 “CAM”“

  1. avatar GOL sagt:

    Er ist freiwillig zum Masttop geschwommen, da er noch den B&G Windmessgeber demontieren sollte/wollte.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 0

  2. avatar Yachti sagt:

    Er wollte ihn nur kalibrieren 😉

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 24 Daumen runter 1

  3. avatar Timeout sagt:

    Er stellt sich aufs Wasser und zieht das Boot am Masttop wieder hoch!.

    btw.: Ich habe 3 verschiedene Schreibweisen in diesem Beitrag entdeckt:
    1. Ein Mann klammert sich am Masttop fest
    2. Aber nach zehn Minuten war nur noch der Massttopp zu sehen.
    3. …An Ende ist in 25 Metern Wassertiefe nur noch der Masttopp zu sehen. (Unter dem letzten Bild)

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 2

  4. avatar Alex sagt:

    Weshalb am Mast zur Spitze hochlaufen, wenn man warten kann bis sie runter kommt?

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 62 Daumen runter 2

  5. avatar Joe D. sagt:

    früher sagte man dazu: der hatte Matrosen am Mast! 🙂

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

  6. avatar Lucas Wameling sagt:

    Lebt das Schiff noch oder war es komplett Schrott danach?

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

  7. avatar seilor sagt:

    Naja … das war vor 6 Jahren 😉 und damals hieß es, Reparatur nicht geplant …

    http://www.vsail.info/tag/cam/

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

    • avatar hurghaman sagt:

      Sollte wohl heißen:
      War eh zu langsam – Versicherung bezahl was neues………

      Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  8. avatar Stephan sagt:

    Selten so ein Bulls*** gelesen… Unter ihm versinkt das Schiff…

    Wie auf auf dem Video zu erkennen ist ging das Schiff unter – ohne das jemand am Mast hängt.

    Das Bild entstand als die TP bereits einige Zeit unter Wasser war und ein Crewmitgliede zum Mast (zurück) geschwommen ist. Reichlich unspektakulär.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 8 Daumen runter 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *