Club Porträt: Blick hinter die Kulissen des edlen Yacht Club Costa Smeralda

Glanz und Gloria

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

2 Kommentare zu „Club Porträt: Blick hinter die Kulissen des edlen Yacht Club Costa Smeralda“

  1. avatar digger.hamburg sagt:

    Ich vermisse ein Halbmodell von LeLiLa, Carsten. Da geht noch was…

  2. avatar Jörg sagt:

    Leute… Abgesehen von dem wackligen Gefilme: Sauber recherchiert.

    Ein Beispiel? “Boote fehlen, auf denen man nass werden kann”. Der Club sagt: “The fleet is continually expanding and now counts more than 30 boats between cabin cruisers and dinghies. Dinghies: 3 new FIV 555 large planning skiffs; 7 Laser Picos, ideal for children of up to 12 years; 9 Lasers; 3 Lasers Twos Two Cabin cruisers: 4 J24 monotype boats, 24 feet with a single cabin; J105, a fast and fun boat with a large gennaker.”

    Noch eins? Die Treppe zu den Umkleiden ist hinter dem Pool.

    Aber scheinbar musste es ja richtig schnell gehen und ihr hattet nicht mal Zeit, die Foto-Credits richtig zu schreiben. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 + 6 =