Daten aus dem Wirbelsturm-Auge: Unbemannte Saildrones beenden Hurrikan-Mission

Erfolgreicher Extremeinsatz

Sie wurden genau dorthin entsandt, wo zerstörerische Bedingungen herrschen. Mitten in der diesjährigen Hurrikansaison sammelten fünf autonome Saildrones wichtige Daten für die Vorhersage von Wirbelstürmen – mit Erfolg, wie nun verkündet wurde.

Vor einigen Wochen sorgten spektakuläre Aufnahmen für Staunen, die im Inneren eines großen Hurrikans über dem Atlantik vom unbemannten Segelschiff SD 1045 aufgenommen wurden. Als eines von fünf Gefährten des Typs Saildrone Explorer war es von der Firma Saildrone und der Wetter- und Ozeanografiebehörde der Vereinigten Staaten NOAA auf den Atlantik geschickt worden, um Daten über die Wechselwirkung zwischen Ozean und Atmosphäre innerhalb eines großen Hurrikans zu erheben.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 − zwei =